Bernarda Fink: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1116

Bernarda Fink

* 1955 in Buenos Aires

Biographie Diskographie [10]

Biographie

1955
geboren als Tochter slowenischer Eltern Buenos Aires, Argentinen. Studium am Instituto Superior de Arte del Téatro Colón, wo sie zunächst als Spranistin eingestuft wurde, bis schließlich ihre wahre Stimmlage (Mezzosopran) erkannt wurde.
1985
Erster Preis beim Wettbewerb "Nuevas Voces Liricas". Übersiedelung nach Europa.
1989
René Jacobs engagiert die Sängerin für seine Einspielung von Händels Oper "Flavio" und probt die Partie eine Woche lang mit ihr. Weitere Engagements folgten (u.a. Aufnahmen von Caldera, Haydn, Mozart, Scarlatti und Monteverdi, alle bei harmonia mundi).
1990
Debüt bei den Salzburger Festspielen (Mozart: c-Moll-Messe) und Engagements an allen bedeutenden europäischen Bühnen und Konzertsälen.
2005
Im Mai 2005 Cecilio in Mozarts Lucio Silla" an der Wiener Staatsoper (Regie: Claus Guth, Dirigent: Nikolaus Harnoncourt). Im November sang sie den Sesto in Mozarts La Clemenza di Tito unter der Leitung von René Jacobs.
2006
Verleihung des Österreichischen Ehrenzeichens für Wissenschaft und Kunst. Auftritt bei den Salzburger Festspielen mit den English Baroque Soloists im Mozart-Requiem.

Rollen und Besetzungen:

⇑ nach oben

Klangkultur

Diyang Mei

Gestern fand das letzte Finale beim diesjährigen Musikwettbewerb der ARD statt, bei dem drei Finalisten um die begehrten Preise spielten. Zur Auswahl standen die Viola-Konzerte von Walton, Bartók und Hindemith, Glanzstücke des Repertoires, von denen jedoch nur die beiden letzten aufgeführt wurden, und die Solisten vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der animierten Leitung von Joseph Bastian begleitet wurden.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Årstiderne
Dmitri Shostakovich
Michael Haydn
Einojuhani Rautavaara
Jacques-Martin Hotteterre

Interpreten heute

  • Camerata Köln

Neue CD-Veröffentlichungen

France
Five Seasons
George Frideric Handel
Journey

CD der Woche

Louis Spohr

Louis Spohr

Im Jahre 1805 verliebte sich der Konzertmeister des Gothaischen Hoforchesters Louis Spohr in Dorette Scheidler, ihrerseits Tochter zweier Hofmusiker ...

Heute im Label-Fokus

BIS

Schumann
Kalevi Aho
Stenhammar
Brahms

→ Infos und Highlights

Thema Liedgesang

Schubert – An den Mond
Albert Roussel - Les Mélodies
Schubert’s Friends, Vol. 1
„... in trunken-schönem Tanz!“
Richard Strauss<br />Lieder
Measha Brueggergosman<br />Night and Dreams

 

Weitere 62 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

58206

Werke

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2018