Ailyn Perez: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1124

Ailyn Perez

amerikanische Sopranistin

* 15.08.1979 in Chicago

Biographie

Biographie

1979
geboren 1979 in Chicago als Tochter mexikanischer Einwanderer. Ausbildung an der Academy of Vocal Arts in Philadelphia und an der Indiana University.
2006
2. Preis beim Gesangswettbewerb "Operalia" von Plácido Domingo und Beginn der internationalen Karriere mit Engagements in den USA, und Europa.
2008
Alternierend mit Nino Machaidze singt sie die Juliette in "Roméo et Juliette" von Charles Gounod bei den Salzburger Festspielen unter der Leitung von Yannick Nézet-Séguin.
2009/10
In dieser Saison singt sie an der Deutschen Oper Berlin die Pamina (Zauberflöte), Violetta (La traviata) und Amelia (Simon Boccanegra). Auch an Hamburgischen Staatsoper singt sie die Violetta.
2012
Gewinnerin des Richard Tucker Award in New York. La Traviata (Violetta) an der Cincinatti Opera mit Stephen Costello als Alfredo.
2013/14
Verdis Titelheldin Violetta in La Traviata mit ihrem Ehemann Stephen Costello an der Londoner Covent Garden Opera. Der Londoner "Observer" bezeicnet sie als die "ideale Violetta" unserer Zeit. Engagements führen sie erneut an die Hamburgische Staatsoper sowie an die Bayerische Staatsoper. Sie Repertoire umfasst dabei Partien wie Norina (Don Pasquale), Manon Lescaut, Desdemona (Otello), Gräfin in Le Nozze di Figaro und Juliette (Roméo et Juliette).
2015
In Puccinis La Bohème Mimi am Teatro alla Scala, Mailand.
2016
Musetta in La Bohème an der New Yorker Met. Marguerite in Faust an der Dresdner Semperoper, Titelpartie in Manon an der Dallas Opera. Giulietta in I Capuleti e i Montecchi an der Opera de Oviedo.
2017
Im Februar und März Titelpartie in Verdis La traviata an der Mailänder Scala und im April und Mai an der Staatsoper Unter den Linden. Im Juni Mimi in La Bohème an der Scala und Fiordiligi in Mozarts Cosi fan tutte an der Bayerischen Staatsoper. Titelpartie in Thais von Jules Massenet an der New Yorker Met.
2018
Im Januar Figaro-Gräfin an der New Yorker Met, Titelpartie in La traviata an der Staatsoper Unter den Linden und im Juli in der selben Partie an der Oper Zürich und im September an der Opéra National de Paris. An der Lyric Opera in Chicago Marguerite in Gounods Faust und im Herbst Mimi in La Bohème an der Met.
2019
Im Februar und März Alice Ford in Verdis Falstaff an der Met, im April und Mai Donna Anna in Mozarts Don Giovanni an der Houston Grand Opera, im Juni und Juli Micaela in Bizets Carmen an der Royal Opera Covent Garden London. Titelpartie in Verdis La traviata bei den Münchner Opernfestspielen im Juli mit Placido Domingo als Père Germont und der musikalischen Leitung von Marco Armiliato.

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc