Yulianna Avdeeva: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1115

Yulianna Avdeeva

Pianistin

* 03.07.1985 in Moskau

Biographie

Biographie

1985
geboren in Moskau; Ab dem fünften Lebensjahr Klavierunterricht an der Gnessin Hochbegabten-Musikschule in Moskau bei Elena Ivanova.
2000-2006
Fortsetzung ihrer Studien an der Zürcher Hochschule der Künste bei Konstantin Scherbakov und Vladimir Tropp, sowie an der renommierten International Piano Academy Lake Como, wo sie wertvolle musikalische Impulse von namhaften Pianisten wie Dmitri Bashkirov, William Grant Naboré und Fou Ts’ong erhielt. 2002 Gewinnerin des Arthur Rubinstein Memorial Klavierwettbewerbs in Polen.
2003
Gewinnerin des Bremer Klaierwettbewerbs.
2006
Gewinnerin des Klavierwettbewerbs Concours de Genève.
2010
Gewinn des begehrten Internationalen Chopin-Wettbewerbs und Beginn ihrer internationalen Karriere.
2012
Debüt in der Philharmonie Essen mit Werken von Frédéric Chopin. Aus dessen reichhaltigem Klavierwerk spielt die Pianistin unter anderem die beliebte Ballade Nr. 1 g-Moll, op. 23 sowie die Barcarolle Fis-Dur, op. 60. Dass ihr Repertoire keineswegs auf Chopin begrenzt ist, stellt sie mit zwei weiteren Werken unter Beweis: Neben Maurice Ravels Sonatine steht die Sonate Nr. 2 d-Moll, op. 14 von Sergej Prokofjew auf dem Programm.
2013
Am 19. November München-Debüt mit Konzert im Studio 2 des BR. Auf dem Programm stehen Werke von Joseph Haydn, Frédéric Chopin und Sergej Prokofjew.
2014
Im Herbst umfangreiche Japan-Tournee. Im Rahmen dieser Tournee konzertiert sie mit dem NHK Symphony, dem Osaka Philharmonic Orchestra und gab mehrere Solo-Klavierabende. In Frankreich erschien in August 2014 außerdem Avdeevas CD mit Werken von Chopin, Schubert und Prokofjew auf Mirare Productions. Konzert in der Berliner Philharmonie mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Carolin Widmann (Violine) und Wolfgang Emanuel Schmidt (Violoncello) mit Beethovens Tripelkonzert C-Dur op. 56.
2015
Einladung zu zahlreichen Festivals, darunter das von Svjatoslav Richter gegründete Festival in der Grange de Meslay in Frankreich im Juni, sowie zu den Europäischen Wochen Paussau und zum Pianistenfestival von La Roque d'Anthéron. Im November Konzerttournee nach Kanada und in die USA mit Konzerten mit dem Orchestre symphonique de Montréal unter Kent Nagano in Toronto und Montréal. In den USA Recital in Seattle mit Werken von Chopin und Prokofieff sowie Konzerte mit dem Pittsburgh Symphony Orchestra unter der Leitung von Manfred Honeck.
2016
Konzerttournee mit Julia Fischer und der Academy of St. Martin in the Fields vom 28. Januar bis 6. Februar. Beim Label Mirare CD mit Werken von Chopin, Mozart und Liszt. Japan-Tournee vom 16.10.-06.11. Am 17. Dezember Debüt in Baden-Baden, am 18. Dezember Debüt-Konzert in der Philharmonie München mit der Academy of St Martin in the Fields und Sir Neville Marriner.

⇑ nach oben

Klangkultur

Diyang Mei

Gestern fand das letzte Finale beim diesjährigen Musikwettbewerb der ARD statt, bei dem drei Finalisten um die begehrten Preise spielten. Zur Auswahl standen die Viola-Konzerte von Walton, Bartók und Hindemith, Glanzstücke des Repertoires, von denen jedoch nur die beiden letzten aufgeführt wurden, und die Solisten vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der animierten Leitung von Joseph Bastian begleitet wurden.

→ weiter...

Proteste bei der Preisvergabe

Das Aoi Trio aus Japan

Um Vergleichbarkeit bemüht, hatte die Jury beim gestrigen Finale im Fach Klaviertrio wieder einen engen Parcours aufgestellt. Diesmal war neben der Kammersonate von Hans Werner Henze, die in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag feiert – eine Revision erfolgte 1963 – eines der beiden großen Trios von Franz Schubert gefordert.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Piano Figaro
Årstiderne
Dmitri Shostakovich
Michael Haydn
Einojuhani Rautavaara

Interpreten heute

  • Helsinki Philharmonic Orchestra
  • Sigvards Kļava
  • Latvian Radio Choir
  • Marielle Nordmann
  • Leif Segerstam

Neue CD-Veröffentlichungen

France
Five Seasons
George Frideric Handel
Journey

CD der Woche

Louis Spohr

Louis Spohr

Im Jahre 1805 verliebte sich der Konzertmeister des Gothaischen Hoforchesters Louis Spohr in Dorette Scheidler, ihrerseits Tochter zweier Hofmusiker ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente-Audio

Sigfrid Karg-Elert
Charles-Marie Widor
Johann Nepomuk David
Mischa Meyer, Violoncello

→ Infos und Highlights

Thema Liedgesang

Fleurs
cpo 1 CD 777 675-2
Max Reger
Sigfrid Karg-Elert<br />Lieder
Erich J. Wolff
Ondine 1 CD ODE 982-2

 

Weitere 62 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7584

Komponisten
• 346 Kurzbiographien
• 357 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2018