Eric Ericson: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1100

Eric Ericson

* 26.10.1918 in Boras
† 16.02.2013 in Stockholm

Biographie Diskographie [4]

Biographie

1918
geboren in Borås in der Nähe von Göteborg als Sohn eines Pastors, durch das Gemeindeleben früher Kontakt zum Chorgesang
1930
Musikunterricht in Visby auf der Ostseeinsel Gotland
1937
Abitur; anschließend Kirchenmusik- und Chorleitungsstudium an der Musikhochschule in Stockholm und an der Schola Cantorum Basiliensis in Basel
1943
Organist und Chorleiter in Stockholm-Bromma
1945
gründet den Stockholmer Kammerchor, der sich 1988 zu Ehren seines Gründers in „Kammerchor Eric Ericson" umbenennt
1949
Chordirektor an der Jakobskirche in Stockholm (bis 1974)
1951
Leiter des Männerchores „Orphei Drängar" (bis 1991)
1952
Leiter des Rundfunkchores Stockholm (bis 1983); Professor für Chorleitung und Chorgesang an der Musikhochschule in Stockholm (bis 1991)
1968
Schallplatteneinspielung "Europäische Chormusik aus fünf Jahrhunderten" und "Virtuose Chormusik" mit dem Rundfunkchor Stockholm und dem Stockholmer Kammerchor, die weltweite Anerkennung finden
1975
musikalische Leitung der Ingmar-Bergmann-Verfilmung von Mozarts "Zauberflöte"
1983
Ehrendoktorwürde der Universität Uppsala, Schweden
1988
Ehrenpreis der schwedischen Chorleiter
1991
Königlich-dänischer Musikpreis
1995
Ehrenpreis der Königlich-schwedischen Akademie, Musikpreis des Nordischen Rates
1996
Ehrendoktorwürde der Universität Alberta, Kanada
1997
„Polar Music Prize", Ehrenpräsident der Internationalen Föderation für Chormusik
2000
weiterhin jährlich viele Konzerte und Meisterkurse weltweit; Fortsetzung der jahrzehntelangen Zusammenarbeit mit international berühmten Chören
2013
Der Chorleiter stirbt am 16.02.2013 in Stockholm im Alter von 94 Jahren.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc
Film La Mélodie