Omer Meir Wellber: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1116

Omer Meir Wellber

israelischer Dirigent

* 1981 in Be'er Sheva

Biographie

Biographie

1981
Geboren in Be'er Scheva, Israel. Studium an der Jerusalem Academy of Music and Dance. Assistent von Daniel Barenboim an der Mailänder Scaa und der Staatsoper Berlin.
2006
Chefdirigent an der Israel Opera in Tel Aviv. Dort leitet Omar Meir Wellber Produktionen von Verdis Il trovatore, Un ballo in maschera, Aida aber auch Mozarts Cosi fan tutte und Die Zauberflöte.
2009
Seit 2009 ist Meir Wellber Musikdirektor des 1991 für die Integration von jüdischen Emigranten in Israel geschaffenen Raanana Symphonette Orchestra.
2010
Von 2010 bis 2014 war Omer Meir Wellber Music Director am Palau de les Arts Reina Sofia in Valencia. Debüt an der Semperoper Dresden mit Straussʼ Daphne.
2011
Dirigat von Puccinis Tosca an der Mailänder Scala. Das Theater an der Wien verpflichtete Oner Meir Wellber für ein dreijähriges Opernprojekt mit Aufführungen von Rigoletto (2011), La Traviata (2012) und Il Trovatore (2013) bei den Wiener Festwochen.
2013
Botschafter der Non-Profit-Organisation "Save a Child’s Heart". Die in Israel ansässige und weltweit tätige Organisation kümmert sich um die Behandlung herzkranker Kinder aus Entwicklungsländern sowie die Ausbildung von Ärzten vor Ort.
2015
Dirgat der Premiere von Mefistofele an der Bayerischen Staatsoper. Verdis Aida n der Arena di Verona.
2017
Im Januar dirigierte er am Teatro La Fenice Wagners Tannhäuser. Im März kehrte er zurück an die Bayerische Staatsoper, wo er die Neuproduktion von Giordanos Andrea Chénier leitet An der Semperoper begleitete er im April 2017 die »Mozart-Tage« u.a. mit den Dirigaten des Mozart-Da-Ponte-Zyklusʼ Così fan tutte, Le nozze di Figaro und Don Giovanni.Im November Debüt beim SWR Sinfonieorchester, Konzerte mit dem Mahler Chamber Orchestra und der Geigerin Isabelle Faust.
2018
Im Januar Debüt beim Huston Symphony Orchestra. Im März Dirigat der Premierenserie von Verdis Les vepres siciliennes an der Bayerischen Staatsoper.

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2018