Pretty Yende: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Pretty Yende

Sopranistin

* 1985 in Kapstadt

Biographie

Biographie

1985
Pretty Yende Südafrika und studierte an der University of Cape Town Opera School bei Virginia Davids und Angelo Gobbato. Der ehemalige Intendant der Cape Town Opera engagiert sich seit 2005 für die Nachwuchsförderung in Südafrika. An der Accademia Teatro alla Scala setzte sie ihre Ausbildung fort, besuchte Meisterklassen u. a. bei Montserrat Caballé und Renée Fleming und sammelte Bühnenerfahrung.
2009
Beim 28. Internationalen Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb in Wien gewann die damals 24-Jährige den Wettbewerb in den Kategorien Oper und Operette. Engangement an die Lettische Nationaloper Riga als Micaela in Bizets Carmen.
2010
Bei der Abschlussfeier der Fußballweltmeisterschaft war sie an der Seite von Tenor Andrea Bocelli im Station von Johannesburg zu erleben. Am Silversterabend 2010 gastierte sie mit einem Arien-Programm im Rolf-Liebermann-Studio in Hamburg.
2011
Am 22. Januar gewinnt Pretty Yende den Emmerich Smola Förderpreis 2011. Beim Plácido Domingos "Operalia"-Wettbewerb, der vom 18.-24. Juli 2011 in Moskau stattfand, gewinnen Pretty Yende und René Barabara den Ersten Preis für ihre Stimmfächer. Auftritt bei der Operngala im Kieler Schloss im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals mit der NDR Radiophilharmonie unter der Leitung von Lukasz Borowicz.
2012
An der Mailänder Scala sang sie Berenice in L’Occasione fa il Ladro, Norina in Don Pasquale sowie Musetta in La Bohème.
2013
Im Januar und Februar debütierte Pretty Yende an der Metropolitan Opera New York mit sensationellen Erfolg als Gräfin Adèle de Formoutiers in Rossinis Le Comte Ory an der Seite von Juan Diego Flórez. An der Los Angeles Opera singt sie Micaela (Carmen).
2014
Am 20. Februar Pretty Yende singt zum ersten Mal Rossinis Donna Fiorilla in Il Turco in Italia und gibt damit auch ihr Debüt an der Staatsoper Hamburg. Im Juli singt sie an der Mailänder Scal die Contess of Formoutiers in Le Comte Ory und im Oktober/November an der New Yorker MET die Pamina in Mozarts Zauberflöte. Am 24.11.2014 München-Debüt mit den Münchner Symphonikern unter der Leitung von Peter Valentovic (Arien von Rossini, Bellini, Massenet, Delibes, Gounod u.a.).
2017
Elivira in Belinis I Puritani alternierend mit Diana Damrau an der New Yorker MET.

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Klavier Solo

Friedrich Gulda<br />Klavierabend 1959
Warner Classics 3 CD 2564 61940-2
Béla Bartók
Brahms<br />The Complete Works for Solo Piano Vol. 3
Kaleidos 2 CD KAL 6311-2

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Philips 1 CD 468 048-2
Volodos plays Brahms
Kaleidos 2 CD KAL 6311-2
Hungaroton 1 DVD-Video HDVD 32371
Vincent Larderet
Debussy

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc