Thomas Albertus Irnberger: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1127

Thomas Albertus Irnberger

österr. Geiger

* 1985 in Salzburg

Biographie Diskographie [8]

Biographie

1985
geboren in Salzburg als Sohn eines Arztes und einer Musikpädagogin.
1992
Beginn des Violinunterrichts im Alter von sieben Jahren.
1993
Beginn des Klavierunterrichts.
1994
Aufgrund seiner außergewöhnlichen Begabung Aufnahme als außerordentlicher Student an der Universität Mozarteum in der Hochbegabtenklasse. Weitere Studien an der Bruckneruniversität Linz (bei Joseph Sabaini), wo er mit Auszeichnung seine Studien mit dem Master of Arts beendete. Im Anschluss Studien bei Ivry Gitlis in Paris. Teilnahme an zahlreichen Violin- und Kammermusikwettbewerben, wo Irnberger insgesamt 16 Erste Preise gewann - darunter beim International Violin Competition Gorizia (Italien).
2000
Konzertdebüt im Alter von 15 Jahren mit dem Bilkent Symphonieorchester im Palasi de Beaux-Arts in Brüssel als Solist im Tschaikowsky-Violinkonzert. Im Anschluss zahlreiche Auftritte bei Festivals und Orchestern.
2002
Debüt-CD mit Werken von Hindemith, Debussy, Esnescu, Paganini, Kreisler, Fauré und Elgar bei Gramola.
2008
Mit dem Orchester „Spirit of Europe“ unter der Leitung von Martin Sieghart spielte Irnbeger erstmals das Violinkonzert von Robert Schumann in der Originalfassung und dessen Cello-Konzert in der Violinfassung für sein Label Gramola ein. Es folgte die Gesamteinspielungen der Werke für Violine und Klavier von Franz Schubert und Robert Schumann mit Jörg Demus.
2009
Debüt als Sänger bei den Salzburger Schlosskonzerten mit Mozart-Arien.
2010
CD Veröffentlichung de drei großen Violinkonzerte von Mozart mit dem Orchester "Spirit of Europe" ebenfalls für das Label Gramola.

⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Mathis Stier, Fagott, erhielt den 2. Preis und den Publikumspreis

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Opern-Recitals

Cecilia Bartoli · St Petersburg
L’ Amour
Lucia Aliberti<br />Early Verdi Arias
Elina Garanca
Anna Netrebko

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Thorofon

Barock trifft Moderne
Robin Hoffmann
Wagner-Zyklus
"Sie liebten sich beide."

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7708

Komponisten
• 386 Kurzbiographien
• 362 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019