Sixten Ehrling: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Sixten Ehrling

* 03.04.1918 in Malmö
† 15.02.2005 in New York

Biographie

Biographie

3.4.1918
geboren in Malmö (Schweden). Er studierte am Konservatorium seiner Heimatstadt und perfektionierte sich in Paris und London, bevor er zu Karl Böhm nach Dresden ging, um sich dort in Orchesterleitung ausbilden zu lassen.
1943
Leitung der Konzertgesellschaft in Stockholm.
1940
Debüt als Dirigent in Stockholm.
1953-1960
Leitung der Stockholmer Oper, danben pädagogische Tätigkeit u.a. am Mozarteum Salzburg und an der königl. Musikakademie Stockholm.
1963-1973
Chefdirigent des Detroit Symphony Orchestra und Beginn der internationalen Karrier mit Schwerpunkt USA.
1973
Regelmäßige Dirigate an der New Yorker Met, daneben Unterricht an der Juilliard School of Music in New York.
1974-1976
Chefdirigent der Göteborger Symphoniker.
1978
Ernennung zum Principal Guest Conductor und musikalischem Berater des Denver Symphony Orchestra.
ab 1985
Künstlerischer Berater des Symphony Orchestra von San Diego.
15.2.2005
gestorben in New York (USA)

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Musik aus dem Baltikum

Marco Polo 1 CD 8.223899
Ondine 1 CD ODE 1005-2
cpo 1 CD 777 432-2
Hyperion 2 CD CDA67411/2
Hyperion 1 CD CDA67300

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

OehmsClassics 2 CD OC 594
hänssler CLASSIC 2 CD 92.113
Études pour piano Vol. II
Beethoven
Ernst von Dohnányi
Geza Anda

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc