Krzysztof Urbánski: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Krzysztof Urbánski

polnischer Dirigent

* 1982

Biographie Diskographie [1]

Biographie

1982
Krzysztof Urbanski wurde 1982 in Polen geboren und wollte ab dem 12. Lebensjahr ein Instrument lernen. Weil die Gitarrenklasse schon vollzählig war, entschied er sich für Horn.
2007
Abschluss seines Studiums an der Fryderyk Chopin Musikhochschule Warschau. Erster Preis bei Dirigentenwettbewerb des "Prager Frühlings. Von 2007 bis 2009 Assistent beim Warsaw Philharmonic Orchetrau unter Leitung des Musikdirektors Antoni Wit.
2010
Chefdirigent des Trondheim Symfoniorkester.
2011
Musikdirector des Indianapolis Symphony Orchestra.
2013/14
Debüt bei den Berliner Philharmonikeern. Im November 2013 Konzert mit der Sinfonie Varsovia zum 80. Geburtstag von Krzysztof Penderecki.
2015/16
Auszeichnung mit dem Bernstein Award des Schleswig-Holstein Musik Festivals. Im Juli Dirigat der Münchner Philharmoniker bei "Klassik am Odeonsplatz". Ab der Saison 2015/16 wird Urbánski Erster Gastdirigent des NDR Sinfonieorchesters.

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Kantaten

Dorian Records 1 CD xCD-90288
J.S. Bach
J.S. Bach
J.S. Bach
J.S. Bach

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

A Basket of Wild Strawberries<br />A Selection of Keyboard Jewels by Jean-Philippe Rameau
Warner Classics 2 CD 2564 62160-2
Japonisme
Sony Classical 1 CD/SACD 88697 36059 2
Angela Cholakian Piano
Debussy

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc