Danielle de Niese: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Danielle de Niese

* 1980 in Melbourne

Biographie Diskographie [1]

Biographie

1980
Danielle de Nieses Familie stamt aus Sri Lanka, ihr Vater hat auch niederländische Vorfahren. Von dort wanderte die Familie nach Australien aus, wo Tochter Danielle 1980 in Melbourne geboren wurde.
1990
Übersiedelung der Familie in die USA und zog nach Los Angeles. Dort erhielt Denise Gesangsunterricht und besuchte die Colburn School, an der Schauspiel, Tanz und Gesang unterrichtet wurde. Einen "Emmy"-Award erhielt sie für eine Sendung im lokalen TV, in der Jugendliche mit Klassik bekannt gemacht wurden und die sie moderierte.
1998
Aufnahme ins Lindemann Young Artists Programm an der New Yorker Met.
1999
Debüt an der Met in Mozarts Le nozze di Figaro unter der Leitung von James Levine als Barbarina. Ihre Partner waren Stars wie René Fleming, Bryn Terfel und Cecilia Bartoli.
2004
Cleopatra in Händels Giulio Cesare an der Nederlandse Opera Amsterdam und an der Pariser Oper, beide Aufführungsserien unter der Leitung von Marc Minkowski.
2005
Glyndebourne-Debüt in der gleichen Rolle in der Inszenierung von David McVicar. Es folgen Einladungen an das Teatro San Carlo in Neapel, wo Danielle de Niese in Glucks Orfeo ed Euridice auftitt, sowie an die Oper Zürich, wo sie unter der Leitung von Nikolaus Harnoncourt Monteverdis Poppea in L'incoronazione de Poppea singt.
2006
An der Nederlandse Opera singt sie in Mozarts le nozze di Figaro die Susanna.
2007
Am Pariser Théâtre des Champs-Elysées singt sie in Händels Ariodante die Ginerva. Im selben Jahr tritt sie wieder beim Glyndebourne-Opera Festival in Händels Giulio Cesare (Cleopatra).
2008
Im April erscheint die erste Recital-CD bei Decca, wo sie einen Exklusiv-Vertrag unterzeichnet hat, mit Händel-Arien. Wiederum singt sie beim Glyndebourne-Opernfestival, diesmal die Poppea in Monteverdis L'incoronazione di Poppea.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc