Saimir Pirgu: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Saimir Pirgu

* 1981 in Elbasan

Biographie Diskographie [1]

Biographie

1981
geboren in Elbasan, Albanien. Dem Gesangsstudium am Kunstlyzeum in Tirana ging eine Geigenausbildung vorran.
2000
2000 Übersiedelung nach Bozen und Gesangsstudium am Konservatorium bei Vito Brunetti. Preisträger beim internationalen Caruso-Gesangswettbewerb.
2002
Engagements beim Festival de Musique Strasbourg und beim Rossini Festival in Wildbad, wo er den Ermanno in L'equivoco stravagante sang. Auftritte beim Rossini Opera Festival in Pesaro.
2003
Am Teatro dell'Opera di Roma Engagement als Lord Arturo (Lucia di Lammermoor).Am Stadttheaters Bozen verkörperte er den Paolino in Cimarosas Il matrimonio segreto.
2004
Im Februar 2004 ersang sich Saimir Pirgu in Ferrara, Reggio Emilia und Modena seinen bisher grössten Erfolg als Ferrando (Così fan tutte) unter der Leitung von Claudio Abbado. Diese Partie sang er 2004 auch bei den Salzburger Festspielen. An der Wiener Staatsoper war er als Nemorino (L’Elisir d’amore), Fenton (Falstaff) und Edmont (Manon Lescaut) zu erleben. Auf einer Japan-Tournée der Wiener Staatsoper sang er den Don Ottavio (Don Giovanni) unter Seiji Ozawa. Im Juni 2004 erhielt er die Eberhard-Waechter-Gesangsmedaille.
2008
Im Juli Rollendebüt als Idomeneo in Mozarts gleichnamiger Oper bei der styriarte Graz unter der Leitung von Nikolaus Haroncourt.

Rollen und Besetzungen:

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc