Ramón Ortega Quero: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Ramón Ortega Quero

* 1988

Biographie Diskographie [1]

Biographie

1988
Ramón Ortega Quero, geboren 1988 in eine Musikerfamilie, spielt seit seinem 9. Lebensjahr Oboe. Er hat sein Studium am Konservatorium von Granada 2007 abgeschlossen.
2003
Seit 2004 ist er an der Orchesterakademie der Barenboim-Said Stiftung in Sevilla und erhält dort Unterricht bei Gregor Witt, Solo-Oboist der Staatskapelle Berlin. Ramón Ortega ist seit 2003 Mitglied des West-Eastern Divan Orchestra.
2007
Ramón Ortega Quero gewinnt den ersten Preis im Fach Oboe des 56. Internationalen Musikwettbewerbs der ARD in München 2007. Auch das Publikum konnte der Spanier überzeugen: der Publikumspreis im ersten Finale des diesjährigen Wettbewerbs am 13. September ging an den jungen Oboisten. Nach 40 Jahren hat die Jury des Internationalen Musikwettbewerbs zum ersten mal wieder einen ersten Preis im Fach Oboe vergeben.
2008
Seit Mai Solo-Oboist des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks.
2011/12
Ernennung zum "Rising Stars" durch die European Concert Hall Organization mit Konzertengagements in Wien, Hamburg, Amsterdam, Brüssel u.v.a. Im September 2011 VÖ einer CD mit der Kammerakademie Potsdam (Label Genuin).
2013
Meisterklasse an der Berliner Hochschule für Musik, Schloßplatz 7. Kammermusikkonzerte mit Sebastian Manz und Kateryna Titova in zahlreichen Städten.
2015
Konzert mit dem Kammerorchester des Symphonieorchesters des BR und Heinz Holliger unter der Leitung von Radoslaw Szulc im Prinzregententheater München.

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Giovanni Battista Pergolesi
Johann Sebastian Bach
Chopin
Japonisme
Luisa Imorde • Zirkustänze
Igor Levit

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc