Natalia Troitskaja: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1119

Natalia Troitskaja

* 1951 in Moskau
† 09.04.2006 in Moskau

Biographie

Biographie

1951
geboren in Moskau. Ausbildung in ihrer Heimatstadt und in Belgrad.
1980
Gewinn des Wettbewerbs von Barcelona und start in eine internationale Karriere, die sie an viele große Häuser in Westeuropa führte.
1983
Titelpartie in Adriana Lecouvreur an der Badischen Staatsoper Karlruhe.
1984
Im Januar Debüt an der Wiener Staatsoper als Lisa in Tschaikowskys Pique Dame.In der Folgezeit sang Natalia Troitskaja dort 6 Partien an 34 Abenden, darunter Aida, Tosca, Leonore (Il trovatore) und Amelia (Un Ballo in Maschera).
1985
Ebenfalls in Karlsruhe Violetta in Verdis La Traviata. Im gleichen Jahr Auftritte als Amelia in Paris und der Arena von Verona.
1986
Titelpartie in Puccinis Tosca an der Londoner Covent Garden Opera, im gleichen Jahr an der Hamburgischen Staatsoper Leonora in Verdis Il trovatore und Manon Lescaut.
1991
Letzte Auftritte als Tosca an der Wiener Staatsoper.
2006
Am 09. April verstirbt die Sopranistin in ihrer Heimatstadt Moskau.

⇑ nach oben

Konzert von Michala Petri mit UA von Zahnhausens "Recordare"

Preisträgerkonzert mit Michala Petri und UA von Markus Zahnhausens "Recordare" in Aalborg

Der bessere "Opus-Klassik" – früher"Echo-Klassik" – wird als „P2 Prisen“ vom Klassikkanal P2 des Dänischen Radios vergeben. Man wirkt dort der Häppchenkultur dadurch entgegen, dass dem „Künstler des Jahres“ ein halbes Konzertabend zur Verfügung steht. Als „Künstlerin des Jahres 2019“ wurde Michala Petri – sowohl aus Anlass ihres 50. Podiumsjubiläums als auch als Hommage zu ihrem 60. Geburstag – am 14.2.2019 ausgezeichnet.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Musik für Violoncello

Paris-Moscou
Amen Hayr Surb
Martinů Shostakovich
Estelle Revaz
Ligeti

Neue CD-Veröffentlichungen

Konzert-Raritäten aus dem Pleyel-Museum vol. 18
Ferdinand Ries
Piano Duo Adrienne Soós & Ivo Haag
Paul Graener

CD der Woche

Julian Anderson

Julian Anderson

Mit James MacMillan (Jg. 1959) und Julian Anderson (Jg. 1967) gibt es derzeit zwei britische Komponisten, die zweifellos ebenso herausragende Größen ...

Thema Salonmusik

Josef Strauß
Carl Millöcker
Johann Strauß
Strauss Dances
Who Is Afraid Of 20th Century Music? Vol. 3
In My Mountains - Nico Dostal conducts Nico Dostal

 

Weitere 64 Themen

Heute im Label-Fokus

cpo 2 CD 777 523-2

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39961

Interpreten
• 299 Kurzbiographien
• 1119 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc