Rafal Blechacz: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1115

Rafal Blechacz

* 30.06.1985 in Nakel

Biographie Diskographie [1]

Biographie

1985
geboren in Nakel (Polen). Erster Klavierunterricht im Alter von fünf Jahren.
1993
Unterricht an der Staatl. Musikschule "Artur Rubinstein" in Bydgoszcz.
2002
Beim Rubinstein-Gedächtniswettbewerb für junge Pianisten in Polen gewinnt er den zweiten Preis. Es schließen sich in der Folge eine Reihe namhafter Wettbewerbe an.
2003
Preisträger beim 5. Intern. Pianistenwettbewerb in Hamamatsu, Japan. Dort ist der Firmensitz des Instrumentenherstellers Yamaha.
2004
Gewinner des 4. Intern. Klavierwettbewerbs von Rabat, Marokko.
2005
Nach Adam Harasiewicz und Krystian Zimerman, die 1955 beziehungsweise 1975 den Chopin-Wettbewerb in Warschau gewannen, ist Rafal Blechacz der dritte Pole, der im Oktober 2005 aus diesem bedeutenden Wettbewerb als Erster Preisträger hervorgeht. Ein zweiter Preis wurde nicht vergeben.
2007
Im Mai Abschluss seiner Studien an der Musikakademie von Bydgoszcz. Als erste Veröffentlichung aus dem Vertrag mit Universal erscheint Ende November bei Deutsche Grammophon die Debüt-CD mit den 24 Préludes von Chopin.
2008
Die zweite CD bei Deutsche Grammophon mit Sonaten von Haydn, Beethoven und Mozart erscheint. Konzert im Konzerthaus Dortmund (30.10.) mit Werken von Mozart, Debussy, Chopin und Szymanowski.
2009
Am 15.03.09 Konzert in der Kölner Philharmonie. Am 25.06. Konzert mit dem Symphonieorchester des BR unter der Leitung von Vladimir Fedoseyev in der Münchner Philharmonie am Gasteig (Chopins 1. Klavierkonzert); am 03.10. Konzert im Festspielhaus Baden-Baden.
2010
Auszeichnung mit dem Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik für die DG-Chopin-Aufnahme mit den Klavierkonzerten Nr. 1 und 2.
2014
Im Januar Auszeichnung mit dem amerikanischen Gilmore Artist Award, der nur alle vier Jahre an außergewöhnliche Konzertpianisten verliehen wird. Im Februar Konzertreise durch fünf deutsche Städte. Im April Klavierabend beim Heidelberger Frühling und in der Alten Oper Frankfurt (Bach, Beethoven, Chopin) und im Prinzregententheater in München, Im Dezember Klavierabend in der Berliner Philharmonie (Werke von Bach, Beethoven und Chopin).
2015
Im Juni Konzert beim Mozartfest Würzburg, in Essen und Genf (jeweils Mozarts Klavierkonzert KV 488.

⇑ nach oben

Klangkultur

Diyang Mei

Gestern fand das letzte Finale beim diesjährigen Musikwettbewerb der ARD statt, bei dem drei Finalisten um die begehrten Preise spielten. Zur Auswahl standen die Viola-Konzerte von Walton, Bartók und Hindemith, Glanzstücke des Repertoires, von denen jedoch nur die beiden letzten aufgeführt wurden, und die Solisten vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der animierten Leitung von Joseph Bastian begleitet wurden.

→ weiter...

Proteste bei der Preisvergabe

Das Aoi Trio aus Japan

Um Vergleichbarkeit bemüht, hatte die Jury beim gestrigen Finale im Fach Klaviertrio wieder einen engen Parcours aufgestellt. Diesmal war neben der Kammersonate von Hans Werner Henze, die in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag feiert – eine Revision erfolgte 1963 – eines der beiden großen Trios von Franz Schubert gefordert.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Piano Figaro
Årstiderne
Dmitri Shostakovich
Michael Haydn
Einojuhani Rautavaara

Interpreten heute

  • Helsinki Philharmonic Orchestra
  • Sigvards Kļava
  • Latvian Radio Choir
  • Marielle Nordmann
  • Leif Segerstam

Neue CD-Veröffentlichungen

France
Five Seasons
George Frideric Handel
Journey

CD der Woche

Louis Spohr

Louis Spohr

Im Jahre 1805 verliebte sich der Konzertmeister des Gothaischen Hoforchesters Louis Spohr in Dorette Scheidler, ihrerseits Tochter zweier Hofmusiker ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente-Audio

Sigfrid Karg-Elert
Charles-Marie Widor
Johann Nepomuk David
Mischa Meyer, Violoncello

→ Infos und Highlights

Thema Liedgesang

Voices of Light
harmonia mundi 1 CD HMC 901824
Living Voices Vol. 8 – Lotte Lehmann
Nikolai Rimsky-Korsakov
„Flügel musst du jetzt mir geben!“
Franz Liszt • Antonín Dvořák

 

Weitere 62 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7584

Komponisten
• 346 Kurzbiographien
• 357 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2018