James Gaffigan: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

James Gaffigan

* 1979 in New York

Biographie Diskographie [1]

Biographie

1979
geboren in New York. Studium an der LaGuardia High School of Music, an der Juilliard School und am New England Conservatory of Music. Masters of Music (Dirigieren) an der Shepherd School of Music der Rice University in Houston, Texas.
2004
Erster Preis bei der Sir Georg Solti International Conducting Competition in Frankfurt am Main. Beginn der internationalen Dirigiertätigkeit.
2005
Dirigent der Wiederaufnahme von "La Bohème" an der Oper Zürich.
2006
Wiedereinladung nach Zürich im Mai für Dirigate von La Bohème. Associat Conductor beim San Francisco Symphony Orchestra.
2009
Konzert bei den Münchner Philharmonikern mit Hélène Grimaud (Klavier) als Solistin (Berlioz, Ravel, Prokofieff). Dirigat von Mozarts Don Giovanni beim Aspen Music Festival und Verdis Falstaff bei der Glyndebourne Opera on Tour.
2010
Alternierend mit Sir Charles Mackerras Dirigat von Mozarts Cosi fan tutte in Glyndebourne. Dirigat von Le Nozze di Figaro beim Aspen Festival. Nach dem Tod von Sir Charles Mackerras übernimmt er zusammen mit Stephen Layton dessen Konzerte der Saison 2010/2011 beim Scottish Chamber Orchetra.
2011
Ab der Saison 2011/12 wird James Gaffigan Chefdirigent des Luzerner Sinfonieorchesters als Nachfolger von John Axelrod. Er wird diese Position zunächste für sechs Jahre inne haben. Bereits 2010/11 wird er drei Projekte beim Luzerner Sinfonieorchester leiten. Debüt an der Wiener Staatsoper im November mit Puccinis La Bohème.

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Johann Sebastian Bach
Bach • Goldberg Variations
harmonia mundi 1 CD HMC 901844
hänssler CLASSIC 2 CD 92.113
Gramola 1 CD 98968
from INNER CITIES

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc