Measha Brueggergosman: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Measha Brueggergosman

* 28.06.1977 in Fredericton

Biographie Diskographie [1]

Biographie

1977
geboren am Measha Gosman in Fredericton, Kanada. Ab dem siebten Lebensjahr bekam sie Gesangs- und Klavierunterricht und erhielt als Teenager ein Sommer-Stipendium am Boston-Conservatory. Fortsetzung ihrer Ausbildung bei Wendy Nielssen und an der Universität von Toronto. Nach dem Examen setzte sie ihre musikalische Ausbildung bei Edith Wiens in Deutschland fort. Später arbeitete sie auch mit so berühmten Musikern wie Margaret Baker-Genovesi, Christoph Eschenbach, Brigitte Fassbaender, Margo Garrett, Håkan Hagegård, Jessye Norman, Rudolf Piernay, Thomas Quasthoff und Jean-Yves Thibaudet. Nach der Heirat mit Markus Bruegger nennt sie sich Brueggergrosman.
1998
Titelpartie bei der UA von James Rolfes "Beatrice Chancy" in Toronto.
1999
Auftritt mit dem Toronto Symphony Orchestra bei der Milleniums Opera Gala.
2000
Preisträgerin beim Intern. Robert-Schumann-Wettbewerb in Zwickau.
2001
Einladung zum Beethovenfest Bonn (Verdis "Requiem") und zum Europäischen Musikfest Stuttgart.
2002
Auftritt beim Gala-Konzert für Königin Elizabeth II. in Toronto.
2003
Preisträgerin beim Intern. Musikwettbewerb der ARD in München und beim Königin Sonja Musikwettbewerb in Oslo. Liù in Puccinis "Turandot" an der Oper von Cincinnati.
2004
Preisträgerin beim Intern. Gesangswettbewerb von s'Hertogenbosch in den Niederlanden. Gastauftritte beim Boston Symphony Orchestra, beim Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und bei den Festivals in Verbier (Schweiz) und in Edinburgh.
2008
Einladungen zu den Festivals in Verbier, Stratford (Kanada), Aspen und Schleswig-Holstein. Elettra in Mozarts "Idomeneo" in Toronto. VÖ ihres ersten Solo-Albums bei DG.
2005
Debüt beim San Francisco Symphony Orchestra unter Michael Tilson Thomas mit Janáceks Glagolitischer Messe. Madame Lidoine in F. Poulencs Oper "Les Dialogues des Carmélites" an der Oper von Vancouver.
2006
Einladungen zum Auftritten mit dem Orchestre Philharmonique de Luxembourg, dem Los Angeles Philharmonic und dem Seattle Symphony Orchestra. Recital in der Londoner Wigmore Hall. Exklusiv-Künstlerin bei DG.
2007
Auftritte mit dem Cleveland Orchestra, dem National Symphony Orchestra Washington, dem Atlanta Symphony Orchestra. Mahlers Lieder eines fahrenden Gesellen singt sie unter der Leitung von Gustavo Dudamel mit dem Israel Philharmonic Orchesta. Lieder-Recital mit Roger Vignoles (Klavier) in der Carnegie Hall.
2009
Notoperation wegen einer geschädigten Hauptschlagader. Absage von Konzerten u.a. bei der styriarte Graz.
2010
Recital-Tournee durch Großbritannien, Luxemburg, Frankreich, Deutschland und Spanien mit Justus Zeyen, mit dem Programm ihres aktuellen Albums "Night and Dreams".
2012
Geburt ihres Sohnes Shepherd Peter am 20. August.

Rollen und Besetzungen:

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Musik für Trompete und Orgel

BIS 1 CD BIS-CD-1109
Concerto
Aktivraum 1 CD AR 20102
Barockmusik für Trompete und Orgel
Mussorgsky<br />Bilder einer Ausstellung

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

OehmsClassics 2 CD OC 594
Pletnev live at Carnegie Hall
Volodos plays Brahms
OehmsClassics 1 CD OC 731
Nataša Veljković
Kenneth Hesketh

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc