Anton Zapf: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1100

Anton Zapf

* 1951 in Neubau (b. Bayreuth)

Biographie

Biographie

1951
geboren in Neubau/Bayreuth im Fichtelgebirge; Musikalische Grundausbildung am Musikgymnasium der Regensburger Domspatzen mit Klavier, Orgel, Kontrapunkt (Eberhard Kraus), Gregorianik und Chor (Georg Ratzinger).
1970
Studium an der Musikhochschule Stuttgart bei Werner Jacob (Orgel) und Thomas Ungar (Dirigieren) mit Auszeichnung, Studium der Musikwissenschaft an der Universität Tübingen.
1973-1979
Erster Preis beim Orgelwettbewerb der Musikhochschule Stuttgart, 1978 Kulturförderpreis der Stadt Regensburg, 1979 Uraufführung der Toccata senza Fuga von Hans Werner Henze in Stuttgart. Ein Karl Böhm- und ein Rotary International Stipendium ermöglichten ihm 1980 einen zweijährigen Studienaufenthalt in den USA (Dirigieren bei Ch. Bruck und bei James Levine); Dirigierkurse bei M. Horvath, W. Weller, R. Reuter und S. Celibidache.
1989
Dirigat von Mozarts Don Giovanni an der Hamburgischen Staatsoper.
1983-1990
Beginn der Dirigierkarriere mit einem kurzfristigen Einspringen am Staatstheater Stuttgart und Dirigat seiner ersten Oper (Mozarts Figaro, Inszenierung: Peter Zadek). Im gleichen Jahr war er Preisträger beim internationalen Fitelberg - Dirigenten Wettbewerb in Katowice/Polen. Seitdem ist Anton Zapf als Opern- wie als Konzertdirigent international tätig und hat inzwischen über 60 Orchester in 14 Ländern dirigiert. Von 1983 bis 1990 Engagement als Kapellmeister in Stuttgart, anschließend Erster Kapellmeister am Nationaltheater Mannheim. 1990 Dirigate in Dortmund von Mozarts Entführung aus dem Serail, Verdis Maskenball und Bizets Carmen.
1993
Debüt an der Finnischen Nationaloper Helsinki mit Mozarts Figaro und dort dreijährige Gastdirigenten-Tätigkeit. Daneben u.a. Dirigate von Wagners Tannhäuser und Rossinis Barbiere di Siviglia in Braunschweig und Mozarts Don Giovanni in Paris.
1994
Debüt an der Norwegischen Oper Oslo mit Mozarts Die Zauberflöte; Zusammenarbeit mit bedeutenden Regisseuren des modernen Musiktheaters wie Peter Zadek, Achim Freyer, Gian-Carlo del Monaco, Peter Palitzsch, András Fricsay.
1999-2001
Erster Kapellmeister an der Bonner Oper, danach Gastdirigent;
2002-2004
Seit 2002 ständiger Gastdirigent der Philharmonie Königgrätz (CZ), die 2003 auch die Uraufführung seines Ave Maria für Sopran und großes Orchester realisierte. Seitdem folgten in den letzten Jahren Kompositionsaufträge und mehrere Uraufführungen seiner Orchester- und Chorwerke in Deutschland: 2004 die symphonischen Fragmente in memoriam Antonin ; 2004 Chefdirigent der Frankfurter Kammeroper (Figaro); 2004 Freyer-Feldman-Projekt mit musikFabrik NRW bei den Beethovenfesten Bonn.
2005
Konzerte mit Concertino Basel (Mendelssohn, Schostakowitch und Uraufführung von S. Corbetts Yael).
2006
Aufführung seines Ave Maria (Neufassung) beim Festival „musica europa“ in Regensburg,UA der Songs love, love snow in Slowenien und in Norwegen Lets jump and fly in Norwegen (im Zusammenhang mit Skispring-Wettkämpfen).
2007
Konzerte und Korea-Tournee mit dem Landesjugendsinfonieorchester Brandenburg (Wagner, Brahms, Mussorgsky/Ravel), Musiktheaterproduktion In den Bergen. Erlösungsgesuch in München mit Werken von Carissimi (Jephte), Bach, Gluck und Oswell (UA), verschiedene eigene Uraufführungen (u.a. im Liebfrauendom im München) und Kompositionsaufträge. Hobbies: Fußball und Skispringen. 2007 Weltmeister der Masters im Skispringen.
2008
Eröffnungskonzert der 19. IMC mit Werken von Bach, Händel, Sibelius und Zapf (u.a. Uraufführung Peace on Earth für Chor und Orchester) in Finnland. Uraufführung von morgen.metamorphosen, Die vier letzten Dinge von A. Keuk in München. Leitung des Jahreskonzerts im Advent der Kirche St. Joseph, Tutzing mit geistlichen Werken für Soli, Chor und Orchester (Vivaldi, Händel).
2009
Eröffnungskonzert der 20. IMC in Rupolding am 03.03.2009 mit Werken von Bach, Händel, J.E. Moore jr. und Werken von Aanton Zapf. Im März (22.03.) und April (12.04.) Leitung von Haydns Mariazeller Messe für Soli, Chor und Orchester in St. Joseph in Tutzing. Am 30.9.09 Aufführung der Toccata senza fuga von Hans Werner Henze und Uraufführung Passacaglia op. 9 von Antopn Zapf. Am 5.12.09 Dirigat des SWR - Sinfonieorchesters Stuttgart in der Reihe attacca mit Neuer Musik.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc