Ekaterina Gubanova: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Ekaterina Gubanova

* 1979 in Moskau

Biographie Diskographie [1]

Biographie

1979
geboren in Moskau. Die musikalische Ausbildung der Mezzosopranistin umfasste Klavierunterricht, Chordirigieren und Gesang.
2002
Im Alter von 23 Jahren wurde sie Mitglied des Young Artists Programme am Royal Opera House Covent Garden in London.
2005
In der "Tristan und Isolde"-Produktion von Peter Sellars an der Pariser Oper sang sie die Partie der Brangräne.
2007
Salzburger Festspiel-Debüt als Olga in der Neuprodukiton von Tschaikowskys "Eugen Onegin" unter der Leitung von Daniel Barenboim. Unter seiner Leitung sang sie an der Mailänder Scala das Verdi-Requiem. MET-Debüt mit Sergej Prokofieffs "Krieg und Frieden".
2009
Giulietta in Jacques Offenbachs "Les contes d'Hoffmann" an der New Yorker MET. Amneris in Verdis "Aida" an der Bayerischen Staatsoper.
2011
In Donizettis "Anna Bolena" an der New Yorker MET Giovanna Seymour an der Seite von Anna Netrebko als Anna Bolena.
2013
Fricka (Die Walküre) im April an der Staatsoper Berlin. Eboli in Verdis "Don Carlo" an der Bayerischen Staatsoper (Juli) und an der Mailänder Scala (Oktober).

Rollen und Besetzungen:

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Musik des Mittelalters

The second Circle
Danza
Kassia<br />Byzantine hymns of the first female composer
Poissance d’amours<br />mystiques, moines et ménestrels en Brabant au XIIIe siècle
Crossing the Channel

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Arabesques
André Watts<br />Piano Recital 1986
Hungaroton 1 CD HCD 32547
Tacet 2 CD 161
Chandos 1 CD CHAN 9912
hänssler CLASSIC 2 CD 92.113

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc