William Christie: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

William Christie

* 1944

Biographie Diskographie [13] Texte [2]

Biographie

1944
geboren in Buffalo (New York);
Studium der Kunstgeschichte an der Harvard-Universität, Cembalo-Studium bei Ralph Kirkpatrick an der Yale School of Music
1971
Übersiedlung nach Frankreich
1971-75
Mitglied im Five Centuries Ensemble
1976-80
Cembalist und Organist im Ensemble Concerto Vocale
1979
Gründung von Les Arts Florissants
1982
Ernennung als erster Amerikaner zum Professor am Pariser Conservatoire National Supérieur de Musique, bis 1995 Leitung der Klasse für Alte Musik
1987
Erfolgreiche Aufführung von Lullys Atys an der Opéra comique in Paris.
1993
Ernennung zum Mitglied der Légion d'Honneur
1994
Aufführung von Mozarts Die Zauberflöte an der Opéra du Rhin, Strassburg.
1995
Neuproduktion von Purcells King Arthur, Mozarts Entführung aus dem Serail an der Opéra du Rhin, Strassburg. Christie wird französischer Staatsbürger.
1999
Zwanzigjähriges Bestehen von Les Arts Florissants mit zahlreichen Konzerten und Gastauftritten. UA der Auftragskompostiton von Betsy Jolas Motets III - Hunc igitur terrorem.
2000
Neuproduktion von Monteverdis Il Ritorno d'Ullisse in Patria für die Festspiele von Aix-en-Provence. Anschließend Gastspiele in Lausanne, Paris, Caen, Bordeaux, New York und Wien.
2002
Wiederaufnahme von Monteverdis Il Ritorno d'Ulisse in Patria bei den Festspielen von Aix-en-Provence.
2003
Gastengagements in der Saison 2002/2003 in Japan, Hongkong und Singapur. Aufführung von Rameaus Les Boréades in New York. Im Dezember Gastkonzerte in Baden-Baden, Vaduz (Liechentein), München und Köln mit Händels Acis und Galatea.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc