Marcelo Álvarez: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1115

Marcelo Álvarez

*  in Córdoba

Biographie Diskographie [3]

Biographie

1964
geboren in Cordoba, Argentinien. Als Kind sang er in einem Kinder-, später in einem Knabenchor. Nach Abschluß der Schulzeit, Wirtschaftsstudium und später Leitung einer Möbelfabrik in Córdoba.
1994
Vorsingen bei einem Talent-Scout, der in Córdoba vielversprechenden Opernnachwuchs suchte. In Ermangelung von Repertoire-Kenntnissen, singt Alvarez einfach die argentinische Nationalhymne. Im wird Talent bescheinigt, ein dreijähriges Gesangsstudium schließt sich an.
1995
Da er vom Teatro Colón in Buenos Aires keine Aufnahme-Chance bekam, folgte er den Rat von Giuseppe di Stefano, nach Italien zu gehen. Dort gewann er den Opernwettbewerb von Pavia, wodurch er erste kleinere Engagements in Italien erhielt. Sein erstes Engagement am Teatro La Fenice in Venedig als Elvino in Bellinis "La Sonnambula" war der erste große Erfolg.
1998
Debüt an der Mailänder Scala in Donizettis "Linda di Chamounix". Im gleichen Jahr Met-Debüt als Alfredo in "La Traviata".
1999
Exklusiv-Vertrag mit Sony. Album mit argentinischen Tangos.
2000
Titelpartie von Gounods "Faust" an der Bayerischen Staatsoper.
2001
CD-Veröffentlichung von "A Tenor's Passion" bei Sony.
2004
Neuinszenierung von Gounods "Roméo et Juliette" an der Bayerischen Staatsoper. CD/DVD mit Jules Massenets "Manon" mit Renée Fleming.
2006
Jules Massenets "Werther" an der Bayerischen Staatsoper, mit Sophie Koch als Charlotte.

Rollen und Besetzungen:

⇑ nach oben

Klangkultur

Diyang Mei

Gestern fand das letzte Finale beim diesjährigen Musikwettbewerb der ARD statt, bei dem drei Finalisten um die begehrten Preise spielten. Zur Auswahl standen die Viola-Konzerte von Walton, Bartók und Hindemith, Glanzstücke des Repertoires, von denen jedoch nur die beiden letzten aufgeführt wurden, und die Solisten vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der animierten Leitung von Joseph Bastian begleitet wurden.

→ weiter...

Proteste bei der Preisvergabe

Das Aoi Trio aus Japan

Um Vergleichbarkeit bemüht, hatte die Jury beim gestrigen Finale im Fach Klaviertrio wieder einen engen Parcours aufgestellt. Diesmal war neben der Kammersonate von Hans Werner Henze, die in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag feiert – eine Revision erfolgte 1963 – eines der beiden großen Trios von Franz Schubert gefordert.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Piano Figaro
Årstiderne
Dmitri Shostakovich
Michael Haydn
Einojuhani Rautavaara

Interpreten heute

  • Helsinki Philharmonic Orchestra
  • Sigvards Kļava
  • Latvian Radio Choir
  • Marielle Nordmann
  • Leif Segerstam

Neue CD-Veröffentlichungen

France
Five Seasons
George Frideric Handel
Journey

CD der Woche

Louis Spohr

Louis Spohr

Im Jahre 1805 verliebte sich der Konzertmeister des Gothaischen Hoforchesters Louis Spohr in Dorette Scheidler, ihrerseits Tochter zweier Hofmusiker ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente-Audio

Sigfrid Karg-Elert
Charles-Marie Widor
Johann Nepomuk David
Mischa Meyer, Violoncello

→ Infos und Highlights

Thema Liedgesang

Schubert
Arte Nova 1 CD 74321 80777 2
Paul Arnim & Peter Edelmann – Two Voices, One Name
Erich J. Wolff
Ondine 1 CD ODE 982-2
Nachtgesang<br />Schubert im Freundeskreis

 

Weitere 62 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7584

Komponisten
• 346 Kurzbiographien
• 357 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2018