Tomás Netopil: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1117

Tomás Netopil

tschechischer Dirigent

* 18.07.1975 in Kromeriz

Biographie

Biographie

1975
geboren in Kromeriz, Tschechien. Er studierte Violine und Dirigieren in Prag, Stockholm und in Aspen, USA.
2002
Gewinner des internationalen Dirigentenwettbewerb Sir Georg Solti in Frankfurt.
2008-2012
Musikdirektors des Prager Nationaltheaters und Ständetheaters, eine Position, die eigens für ihn geschaffene wurde. Nach seinen erfolgreichen Debüts bei den Berliner Philharmonikern und beim Philharmonia Orchestra London im Herbst 2010 dirigierte Tomas Netopil in der Saison 2011/12 erstmals das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks München und das Gewandhausorchester Leipzig. Mit Wagners Der fliegende Holländer debütiert er im Frühjahr 2012 am New National Theatre Tokio.
2008
An der Bayerischen Staatsoper dirigierte Tomas Netopil Mozarts Zauberflöte und Busonis Doktor Faust.
2013
Seit Herbst 2013 ist er Generalmusikdirektor des Aalto Theaters und der Philharmonie Essen. Beim Aspen Music Festival dirigiert er Puccinis Suor Angelica und Gianni Schicchi.
2014
An der Sächsischen Staatoper Dresden dirigiert Tomas Netopil La Juive, an der Oper Zürich Mozarts Cosi fan tutte, an der Wiener Staatsoper Rusalka und am Aalto-Theater Essen Jenufa und Don Giovanni.
2015
An der Hamburger Staatsoper dirigiert Netopil Das schlaue Füchslein, am Aalto-Theater u.a. Macbeth, Fidelio und Die Walküre.
2016
Bei Richard Strauss Festival in Garmisch leitet Netopil Elektra. An der Dresdner Semperoper Busonis Doktor Faust und Das schlaue Füchslein. An der Wiener Staatsoper leitet er Kat'a Kabanova.
2017
Netopil wird ab der Spielzeit 2018/2019 ständiger Gastdirigent der Tschechischen Philharmonie. Im Frühjahr 2017 dirigierte er an der Semperoper Dresden Busonis Doktor Faust und Janáceks Príhody lisky Bystrousky, im April 2017 kehrte er mit Kátja Kabanová an die Wiener Staatsoper zurück.
2018
Im Juni und Juli Dirigat von Webers Freischütz an der Wiener Staatsoper.

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc