Philippe Jaroussky: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Philippe Jaroussky

Countertenor

* 13.02.1978 in Maisons-Lafitte

Biographie Diskographie [2]

Biographie

1978
geboren in Maisons-Lafitte, Frankreich. Erster Geigenunterricht ab dem 11 Lebensjahr.
1993
Ab dem 15. Lebensjahr Klavierunterricht.
1996
Gesangsausbildung an den Regional-Konservatorien von Versailles und
1999
Internationaler Durchbruch in der Aufführung des Oratoriums Sedecia von Alessandro Scarlatti mit dem Ensemble Il Senimario Musicale und Gérard Lesne bei den Festivals von Royaumont und Ambronay.
2012
Bei den Salzburger Pflingstfestspielen singt Jaroussky den Sesto in Händels Giulio Cesare mit Partner wie Cecilia Bartoli, Andreas Scholl und Anne Sofie von Otter. Echo-Klassik für die "Operneinspielung des Jahres". Konzert im Prinzregententheater München, Konzert mit Marie-Nicole Lemieux im Festspielhaus Baden-Baden. Im November Artaserse von Leonardo Vinci am Theater an der Wien mit Concerto Köln.
2013
Acht Monate nimmt sich Jaroussky eine Auszeit um zu reisen und zu pausieren. Konzert in der Berliner Philharmonie am 08.10. mit dem Venice Baroque Orchestra unter der Leitung von Andrea Marcon.
2015
Verleihung des Händel-Preises 2015 der Stadt Halle.

Rollen und Besetzungen:

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Hyperion 1 CD CDA67159
Volodos plays Brahms
Béla Bartók
Friedrich Gulda<br />Klavierabend 1959
Beethoven
Frédéric Chopin

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc