Antoine Tamestit: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1119

Antoine Tamestit

* 1979 in Paris

Biographie Diskographie [2]

Biographie

1979
geboren in Paris. Erster Violinunterricht im Vorschulalter. Im Alter von 10 Jahren wechelt Antoine Tamestit zur Bratsche. Er studierte am Conservatoire National Supérieur de Paris bei Jean Sulem sowie an der Yale University bei Jesse Levine und dem Tokyo String Quartet.
2000, 2001
1. Preisträger beim 5. Maurice Vieux Concours International d'Alto Paris und 1. Preisträger des International William Primrose Competition Chicago im Jahre 2001.
2003
1. Preis bei den Young Concerts Artists International Auditions in New York.
2004
Beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD erhielt er den 1. Preis, den Sonderpreis für die beste Interpretation der Auftragskomposition von David Sawer, den Sonderpreis des Münchener Kammerorchesters sowie den Publikumspreis, gestiftet von der Theodor-Rogler-Stiftung.
2005
Im April 2005 wird er mit dem deutschen Symphonieorchester in der Reihe "Debüt im Deutschlandradio" auftreten.
2006
Im November gab Antoine Tamestit das allererste Viola-Rezital im New Yorker Lincoln Center.
2007
Seit Oktober 2007 lehrt Antoine Tamestit als Professor an der Hochschule für Musik in Köln. Mit Frank Peter Zimmermann und Christian Poltéra bildet er ein Streichtrio.
2008/09
Uraufführung von Bruno Mantovanis Doppelkonzert mit dem WDR Sinfonieorchester Köln (zusammen mit Tabea Zimmermann).
2009/10
In der Saison 2009/2010 war Antoine Tamestit als „Artist in Residence“ des Konzerthauses Berlin mit sechs verschiedenen Programmen in einer Saison zu hören. Außerdem ist Antoine Tamestit für drei Jahre als „Junger Wilder“ am Konzerthaus Dortmund zu erleben.
2015
Jörg Widmann komponiert für Antoine Tamestit ein Violakonzert, das 2015 uraufgeführt werden soll.

⇑ nach oben

Konzert von Michala Petri mit UA von Zahnhausens "Recordare"

Preisträgerkonzert mit Michala Petri und UA von Markus Zahnhausens "Recordare" in Aalborg

Der bessere "Opus-Klassik" – früher"Echo-Klassik" – wird als „P2 Prisen“ vom Klassikkanal P2 des Dänischen Radios vergeben. Man wirkt dort der Häppchenkultur dadurch entgegen, dass dem „Künstler des Jahres“ ein halbes Konzertabend zur Verfügung steht. Als „Künstlerin des Jahres 2019“ wurde Michala Petri – sowohl aus Anlass ihres 50. Podiumsjubiläums als auch als Hommage zu ihrem 60. Geburstag – am 14.2.2019 ausgezeichnet.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Messen

Heinrich Finck
Rautavaara
Ligia Digital 3 CD Lidi 0202256-13
SWRmusic 1 CD 93.295
Arnold Mendelssohn

Neue CD-Veröffentlichungen

Ferdinand Ries
Piano Duo Adrienne Soós & Ivo Haag
Paul Graener
Barock trifft Moderne

CD der Woche

Julian Anderson

Julian Anderson

Mit James MacMillan (Jg. 1959) und Julian Anderson (Jg. 1967) gibt es derzeit zwei britische Komponisten, die zweifellos ebenso herausragende Größen ...

Thema Salonmusik

Johann Strauß
Josef Strauß
Carl Millöcker
Walter Wachsmuth
Johann Strauß
In My Mountains - Nico Dostal conducts Nico Dostal

 

Weitere 63 Themen

Heute im Label-Fokus

cpo 2 CD 777 523-2

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

455

Opern mit Besetzungsangaben

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc