Gunther Rost: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Gunther Rost

Organist

* 03.10.1974 in Würzburg

Biographie Diskographie [2]

Biographie

1974
geboren in Würzburg. Mit 16 Jahren Gesamtaufführung des Orgelwerks von J.S. Bach.
vor 2002
A-Diplom Kirchenmusik, Hochschule für Musik Würzburg. Lehrauftrag am Hermann-Zilcher-Konservatorium und der Musikhochschule Würzburg. Meisterklassendiplom Orgel bei Günther Kaunzinger, anschließend Studium bei Marie-Claire Alain in Paris. Wettbewerbspreise, u. a. Bachwettbewerb Leipzig, ION Nürnberg, Speyer, Erfurt, Dallas
2002
Bayerischer Kunstförderpreis (2002). Beginn der Gesamtaufnahme des Orgelwerks von Petr Eben für das Label Motette (Vol. 1).
seit 2002
Professor für Orgel an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, dort seit 2008 Institutsvorstand für Kirchenmusik und Orgel. Gründung des Zentrums für Orgelforschung in Graz
2005
Abschlus der Aufnahme des Gesamtwerks für Orgelvon Petr Eben mit der Vol. 5 beim Label Motette.
2012-2014
Organist in Residence bei den Bamberger Symphonikern

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Frühling

Thorofon 1 CD CTH 2437
DG 1 CD 00289 477 5485
4 Seasons 4 Guitars
Beethoven
cpo 1 CD 999 596-2

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

TYXart 1 CD TXA14040
Scarlatti Illuminated
Teldec 1 CD 8573-81041-2
Japonisme
BIS 1 CD/SACD stereo/surround 1999
Frédéric Chopin<br />Études with transcriptions by Leopold Godowsky

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc