John Neumeier: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1116

John Neumeier

* 24.02.1942 in Milwaukee

Biographie

Biographie

1942
geboren am 24.2.1942 in Milwaukee/USA.
1952
Beginn der Tanzausbildung. Stationen seiner Ausbildung waren Chicago, Kopenhagen und London.
1963
John Cranko holt ihn nach Stuttgart, wo er zum Solisten avanciert und erste eigene Choreographien kreiert.
1969
Ernennung zum Ballettdirektor in Frankfurt.
1973
Ernennung zum Leiter des Hamburger Balletts, das unter seiner Führung zu einer international anerkannten Comagnie wird. Er interpretiert die klassischen Ballette neu und entwickelt eigene,moderne Choreographien, erstmals auch Tanzschöpfungen zur Musik Schnittkes.
1987
Der Hambuger Senat ernennt Neumeier zum Professor.
1996
Ausszeichnung mit der Nijinsky-Medaille durch das polnische Ministerium für Kunst und Kultur.
2000
Auszeichnung mit dem dänischen "Danneborg-Orden" in Gold.
2001
Auszeichnung mit dem Bayerischen Theaterpreis für seine Choreographie "Nijinsky" übr Leben und Werk des russischen Tänzers und Choreographen Vaslav Nijinsky, eines der führenden Tänzers des berühmten "Ballett russes" der zwanziger Jahre.
2002
Auszeichnung mit der "Goldenen Maske", dem höchsten Theaterpreis Russlands.
6.7.2003
Der Hamburger Senat verleiht Neumeier die Medaille für Kunst und Wissenschaft als Anerkennung seiner Leistungen als Ballettchef. Die Medaille wird ihm zum Abschluss der Hamburger Ballett-Tage nach einer Nijinski-Gala überreicht.

⇑ nach oben

Klangkultur

Diyang Mei

Gestern fand das letzte Finale beim diesjährigen Musikwettbewerb der ARD statt, bei dem drei Finalisten um die begehrten Preise spielten. Zur Auswahl standen die Viola-Konzerte von Walton, Bartók und Hindemith, Glanzstücke des Repertoires, von denen jedoch nur die beiden letzten aufgeführt wurden, und die Solisten vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der animierten Leitung von Joseph Bastian begleitet wurden.

→ weiter...

Proteste bei der Preisvergabe

Das Aoi Trio aus Japan

Um Vergleichbarkeit bemüht, hatte die Jury beim gestrigen Finale im Fach Klaviertrio wieder einen engen Parcours aufgestellt. Diesmal war neben der Kammersonate von Hans Werner Henze, die in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag feiert – eine Revision erfolgte 1963 – eines der beiden großen Trios von Franz Schubert gefordert.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Piano Figaro
Årstiderne
Dmitri Shostakovich
Michael Haydn
Einojuhani Rautavaara

Interpreten heute

  • Helsinki Philharmonic Orchestra
  • Sigvards Kļava
  • Latvian Radio Choir
  • Marielle Nordmann
  • Leif Segerstam

Neue CD-Veröffentlichungen

France
Five Seasons
George Frideric Handel
Journey

CD der Woche

Louis Spohr

Louis Spohr

Im Jahre 1805 verliebte sich der Konzertmeister des Gothaischen Hoforchesters Louis Spohr in Dorette Scheidler, ihrerseits Tochter zweier Hofmusiker ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente-Audio

Sigfrid Karg-Elert
Charles-Marie Widor
Johann Nepomuk David
Mischa Meyer, Violoncello

→ Infos und Highlights

Thema Liedgesang

Gustav Mahler: Lieder • Songs
EMI 1 CD 5 57827 2
Songs of Debussy and Mozart
Gustav Mahler<br />Liederzyklen in Bearbeitung für Kammerensemble
Oskar Merikanto<br />Elämälle - Songs
Kurt Weill

 

Weitere 62 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7590

Komponisten
• 346 Kurzbiographien
• 357 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2018