Francesco Tristano Schlimé: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Francesco Tristano Schlimé

* 1981 in Luxemburg

Biographie Diskographie [1]

Biographie

1981
Francesco Tristano Schlimé wurde 1981 in Luxemburg geboren. Studium am Konservatorium in Luxemburg, Brüssel und Paris.
1998
Fortsetzung des Studiums ab1998 in der New Yorker Juilliard School.
2000
Im Januar 2000 spielte Francesco Schlimé als Solist mit dem Russischen National Orchester unter der Leitung von Mikhail Pletnev im Hill Auditorium von Ann Arbor (Michigan) in den USA. Mit seinem in New York neugegründeten Kammerorchester The New Bach Players gastiert er Anfang Oktober 2000 am Konservatorium von Luxemburg und Brüssel sowie im Arsenal in Metz, wo er Gedenkkonzerte an Glenn Gould am Klavier dirigiert. Auch als Komponist feiert Francesco T. Schlimé ebenfalls Erfolge, indem er seine Werke für Klavier und auch für Kammerorchester in Luxemburg und auch im Ausland interpretiert. Weitere Konzerte sind für 2003 in Japan, in den Vereinigten Staaten, in Italien, Griechenland, Belgien und Luxemburg fest geplant. Die Tiefe, die Offenheit und die Reife der musikalischen Persönlichkeit von Francesco Tristano Schlimé, die es ihm erlauben, mit einer außerordentlich selten anzutreffenden Leichtigkeit - und sicher auch insgeheim mit großem Vergnügen - seine Liebe zum Jazz mit den modernsten Formen zeitgenössischer Musik, der Improvisation, ja Komposition und der unfehlbaren Interpretation so mythischer Stücke des klassischen Repertoires, wie es die eben eingespielte CD der Goldberg-Variationen sind, zu verbinden. Von Bach, Mozart oder Debussy bis zu Steve Reich oder Pierre Boulez - ohne Chick Corea oder Keith Jarrett
2002
Im Mai 2002 erwarb er an der Juilliard School of Music das Diplom eines Bachelor of Music.
2008
Im Januar Gastauftritt in der Reihe "Rising Stars - die Stars von Morgen" in der Kölner Philharmonie, wobei er auch als Komponist und Interpret eigener Werke auftitt
2009
Einladung zum Klavierfestival Ruhr, wo er auch zwei Eigenkompositionen spielt.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc