Renato Bruson: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1127

Renato Bruson


Biographie Diskographie [2]

Biographie

1936
geboren in Granze, Ausbildung am Konsevatorium in Padua
1961
Debüt beim Festival von Spoleto als Conte di Luna
1969
Debüt an der New Yorker Met als Enrico in Donizettis "Lucia di Lammermoor"
1972
Debüt an der Mailänder Scala als Vater in Donizettis "Linda di Chamonix"
1976
Debüt an der Covent Garden Opera, London, als Ankerström
1977
Debüt an der Wiener Staatsoper als Don Carlo in Verdis "La forza del destino"
1981/82
Duca d'Alba in Florenz
1982
Falstaff (Titelpartie) in Los Angeles
1988
Don Giovanni an der Deutschen Oper Berlin
1988
Posa in Verdis "Don Carlo" an der Wiener Staatsoper
1990
Jago in Verdis "Otello" an der Bastille Opéra, Paris
1991
Konzertante Aufführung von Franchettis "Cristofero Colombo" in der Alten Oper Frankfurt
1996
Stankar in Verdis "Stiffelio" an der Wiener Staatsoper, Ernennung zum Ehrenmitglied dieses Hauses
1998
Guido di Monforte in Verdis "Vespri siciliani" an der Wiener Staatsoper
1999
Macbeth (Titelpartie) an der Mailänder Scala

Rollen und Besetzungen:

⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Mathis Stier, Fagott, erhielt den 2. Preis und den Publikumspreis

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Musik aus Ungarn

Ligeti
Béla Bartók
Franz Liszt
Werke für Violine und Violoncello
Acousence Classics 1 CD ACO-CD 11412

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Thorofon

Barock trifft Moderne
Robin Hoffmann
Wagner-Zyklus
"Sie liebten sich beide."

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7708

Komponisten
• 386 Kurzbiographien
• 362 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019