Iona Brown: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1100

Iona Brown

* 07.01.1941 in Salisbury
† 05.06.2004 in Bowerchalke

Am 5 Juni 2004 ist die britische Geigerin und Dirigentin Iona Brown in Bowerchalke, Wiltshire, verstorben. Sie war international bekannt als langjährige Leiterin der von Neville Marriner gegründeten Academy of St. Martin in the Fields aber auch als Künstlerische Leiterin des Norwegian Chamber Orchestra und Gastdirigentin des City of Birmingham Symphony Orchestra. In den letzten Jahren ihres Lebens litt sie verstärkt unter arthritischen Beschwerden, die auch ihr Violinspiel beeinträchtigten. Ihr letzter öffentlicher Auftritt fand 1998 in Tokio statt, wo sie unter größter Anstrengung ein umjubeltes Konzert gab, in dem sie u.a. auch Vaughan Williams' The Lark Ascending spielte - eine ihrer besten Interpretationen dieses Stückes, wie Kritiker sagten. Zahlreiche Schallplatten - u.a. auch mit der Academy of St. Martin in the Fields - dokumentieren das technische und künstlerische Niveau der Geigerin.

Biographie Diskographie [4]

Biographie

7.1.1941
geboren in Salisbury (Großbritannien) als Tochter einer Musikerfamilie. Der Vater war Pianist und Organist, die Mutter Geigerin im Bournemouth Symphony Orchestra. Auch ihre Geschwister sind alle aktive Musiker.
1947
Beginn des Geigenunterrichts bei Nora Atkinson, später bei Hugh McGuire. Diverse Meisterkurse u.a. bei Henryk Szeryng folgten.
1963-1966
Mitglied des London Philharmonic Orchestra, regelmäßige Auftritte mit der 1959 von Neville Marriner gegründeten Academy of St. Martin in the Fields.
1974-1980
Marrinier schlägt ihr die Leitung der Academy of St. Martin in the Fields vor, nach einigem Zögern nimmt sie diese Position an. Tourneen durch die ganze Welt und Schallplattenaufnahmen dokumentieren die "Ära Brown".
1981-2001
Auf Empfehlung von Mstislaw Rostropowitsch wird Iona Brown Künstlerische Leiterin des Norwegian Chamber Orchestra.
1987-1992
Artistic Director des Los Angeles Chamber Orchestra.
2001-2004
Ehrendirigentin des Norwegian Chamber Orchestra.
1998
Letztes öffentliches Konzert in Tokio, bei dem sie u.a. The Lark Ascending von Vaughan Williams spielt. Ihre Arthritis bereitet ihr beim Violinspiel bereits große Schmerzen.
5.6.2004
gestorben in Bowerchalke (Großbritannien). Zahlreiche Schallplatten (u.a. bei EMI) dokumentieren das Können von Iona Brown.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc