Brett Polegato: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1125

Brett Polegato

kanadischer Bariton

* 1968 in Niagara Falls, Ontario

Biographie Texte [1]

Biographie

1969
geboren in Niagara Falls, Ontario, Kanada
nach dem Highschool-Abschluß Beginn des Musikstudiums an der Toronto University
1995
Finalist beim Cardiff Singers of the World-Wettbewerb
Preisträger beim finnischen Mirjam Helin International Competition
ab 1995
Konzerte und Gastauftritte in Kanada und den USA (Montréal, Quebec und Vancouver, Chicago und Houston)
im selben Jahr Recital-Debüt in New York City, sowie Einladungen zu internationalen Festivals.
1996
London Debüt mit English Art Songs
2000
Scala Debüt als Ned Keene in Brittens Peter Grimes
2001
Deutschland Debüt in Leipzig mit Debussys Pelléas et Mélisande
2002
Konzertante Aufführung von Pelléas et Mélisande (zum 100. Jahrestag der Uraufführung). Konzertante Aufführung von Ravels L'heure espagnle bei den Londoner BBC Proms unter der Leitung von Gianandrea Noseda. Im November Aufführung und Schallplattenaufnahme von Vaugham Williams' A Sea Symphony mit dem Atlanta Symphony Orchestra (Telarc) unter der Leitung von Robert Spano, die mit einem Grammy Award als "Best Classical Recording of 2003" ausgezeichnet wurde.
2003
Guglielmo in Mozarts Così fan tutte in Antwerpen und Papageno in Mozarts Zauberflöte in Toulouse. Carnegie Hall Debüt mit Lieder-Recital und Warren Jones (Klavier). Figaro in Rossinis Il barbiere di Siviglia in Vancouver.
2003/2004
Werner Braunfels' Die Vögel an der Genfer Oper. Pelléas an der Pariser Oper (2004).
2005
Debüt beim Cleveland Orchestra mit Vaughan Willams Five Mystical Songs und Faurés Requiem. Debüt an der Seattle Oper als Henry Miles in Jake Heggies Oper The Ende of the Affair.
2007
Orest in Gluck Iphigenie en Tauride an der Oper Seattle.
2010
Titelpartie in Alban Bergs Wozzeck im Bolschoi-Theater Moskau unter der Leitung von Teodor Currentzis.
2013
An der Seattle Opera Dandini in Rossinis La Cenerentola.
2017/18
Solist in Bruckners Te Deum in Toronto. Im Januar 2018 feierte er sein 25-jähriges Bühnenjubiläum bei der Vancouver Opera, wo er als Belcore in Donizettis L'Elisir d'Amore debütiert hatte. Insgesamt hat Brett Polegato über 50 Opernpartien im Repertoire, daneben ein breites Konzert- und Liedrepertoire.
2018/19
Rollendebüt als Dr. Joseph Talbot in der Europäischen Erstaufführung von William Bolcoms Oper Dinner at Eight bei der Wexford Festival Opera in Irland. In Toronto singt er die Partie des Albert in einer konzertanten Produktion von Massenets Werther sowie die Kanadische Erstaufführung von Terence Blanchards Oper Champion an der Oper von Montreál. Im Juli Wigmor Hall Debüt mit dem Pianisten Iain Burnside.

Rollen und Besetzungen:

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc