Luca Pisaroni: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1119

Luca Pisaroni

* 08.06.1875 in Ciudad Bolivar

Biographie Diskographie [3]

Biographie

1975
geboren in Ciudad Bolivar, Venezuela, als Sohn italienischer Eltern, die 10 Jahre lang in Venezuela lebten. Im Alter von vier Jahren ging die Familie zurück nach Italien, so dass Luca Pisaroni in Busseto, dem Heimatort Giuseppe Verdis, aufwuchs. Studium am Verdi Konservatorium in Mailand, in Buenos Aires und in New York.
2001
Förderpreis der Wiener Staatsoper im Rahmen der Eberhard-Waechter-Medaille.
2002
Debüt bei den Salzburger Festspielen als Masetto in Mozarts Don Giovanni unter der Leitung von Nikolaus Harnoncourt.
2006
Titelpartie in Nozze di Figaro in Amsterdam.
2007
Figaro in Mozarts Nozze di Figaro beim Asien-Gastspiel mit der Wiener Staatsoper und bei den Salzburger Festspielen Figaro in der Inszenierung von Claus Guth und der musikalischen Leitung von Daniel Harding.
2009
Reprise der Figaro-Inszenierung bei den Salzburger Festspielen von Claus Guth.
2010
Leporello in Don Giovanni beim Glyndebourne Festival. DVD der Produktion erschien bei EMI.
2011
Titelpartie in Mozarts Nozze di Figaro an der Wiener Staatsoper unter der Leitung von Franz Welser-Möst. Im Dezember 2011 und Januar 2012 mit Plácido Domingo und Joyce DiDonato Barock-Capriccio The Enchanted Island an der Met New York unter der Leitung von William Christie.
2012
An der Santa Fé Opera Rollendebüt in Rossinis Maometto II. Beim Gastspiel der Wiener Staatsoper in Japan sang er den Enrico VIII. in Anna Bolena.
2013
Guglielmo in Mozarts CosÍ fan tutte bei den Salzburger Festspielen.
2014
Liederabend beim Heidelberger Frühling, Auftritt mit seinem Schwiegervater Thomas Hampson beim Opern- und Operettenrecital im Festspielhaus Baden-Baden.

Rollen und Besetzungen:

⇑ nach oben

Konzert von Michala Petri mit UA von Zahnhausens "Recordare"

Preisträgerkonzert mit Michala Petri und UA von Markus Zahnhausens "Recordare" in Aalborg

Der bessere "Opus-Klassik" – früher"Echo-Klassik" – wird als „P2 Prisen“ vom Klassikkanal P2 des Dänischen Radios vergeben. Man wirkt dort der Häppchenkultur dadurch entgegen, dass dem „Künstler des Jahres“ ein halbes Konzertabend zur Verfügung steht. Als „Künstlerin des Jahres 2019“ wurde Michala Petri – sowohl aus Anlass ihres 50. Podiumsjubiläums als auch als Hommage zu ihrem 60. Geburstag – am 14.2.2019 ausgezeichnet.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Ballettmusik

BIS 1 CD/SACD stereo/surround 2050
Rebel · Rameau
Ars Produktion 1 CD/SACD stereo/surround 38 119
Ondine 2 CD ODE 1167-2D
Antonio Salieri

Neue CD-Veröffentlichungen

Ferdinand Ries
Piano Duo Adrienne Soós & Ivo Haag
Paul Graener
Barock trifft Moderne

CD der Woche

Julian Anderson

Julian Anderson

Mit James MacMillan (Jg. 1959) und Julian Anderson (Jg. 1967) gibt es derzeit zwei britische Komponisten, die zweifellos ebenso herausragende Größen ...

Thema Salonmusik

ALLES WALZER ! ... oder was ?
Fireworks
Dance Music From Old Vienna
Hyperion 1 CD CDA 67495
Heinrich Wilhelm Ernst
Bremer Kaffehaus Orchester

 

Weitere 63 Themen

Heute im Label-Fokus

cpo 2 CD 777 523-2

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

455

Opern mit Besetzungsangaben

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc