Hans Zender: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Hans Zender

* 22.11.1936 in Wiesbaden

Biographie Diskographie [9] Texte [1]

Biographie

22.11.1936
geboren in Wiesbaden.
1956-1959
Studium an der Musikhochschule Frankfurt am Main.
1959-1963
Studium an der Musikhochschule Freiburg im Breisgau.
1963-1964
Stipendiat der Villa Massimo, Rom.
1964-1968
Erster Kapellmeister in Bonn.
1969-1972
GMD in Kiel.
1972-1984
Chefdirigent des Symphonieorchesters des Saarländischen Rundfunks.
1979-1984
Komposition der Oper Stephen Climax.
1984-1986
GMD an der Hamburgischen Staatsoper.
ab 1988
Professur für Komposition an der Musikhochschule Frankfurt am Main.
1989-1991
Komposition der Oper Don Quijote de la Mancha.
1993
UA der Oper Don Quijote de la Mancha am 3.10.1993 in Stuttgart.
1997
Verleihung des Frankfurter Musikpreises. Goethepreis der Stadt Frankfurt.
ab 1999
Ständiger Gastdirigent und Mitglied der künstlerischen Leitung des SWF-Sinfonieorcheters
2001
Aufführung von Shir Hashirim für Soli, Chor, Live-Elektronik und großes Orchester bei den Salzburger Festspielen und bei den Berliner Festwochen.
2005
Uraufführung der Oper Chief Joseph an der Deutschen Staatsoper Unter den Linden (Inszenierung: Peter Mussbach, musikalische Leitung: Johannes Kalitzke). Das Werk handelt vom Widerstand der Indianerstämme gegen die Vertreibung aus ihrem angestammten Land und die Ungleichbehandlung durch die weißen Amerikaner. Häuptling "Chief Joseph" hielt 1879 eine Rede vor Kongressmitgliedern, in Washington, in der er eindringlich um Freiheit für sein Volk bat. In den drei Akten der Oper kommt neben fiktiver auch historisch verbürgte Handlung vor, die Thematik ist heute ebenso aktuell wie damals: Verantwortung gegenüber der Umwelt, Profitstreben versus Spiritualismus, Machtstreben versus Pazifismus etc.
2006
Am 22.11.2006 feiert Hans Zender seinen 70. Geburtstag. Das SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg ehrt ihn mit enem Geburtstagskonzert am 26.11., das Sylvain Cambreling dirigiert. swr music/hänssler classics veröffentlicht eine CD mit Kompositionen von Hans Zender mit dem SWR Sinfonieorchester und Heinrich Schiff (Violoncello).

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

"Inspiration"
Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors

Interpreten heute

  • Andreas Groethuysen
  • Yaara Tal

Neue CD-Veröffentlichungen

A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner
De Meglio 1826

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Tacet

The Koroliov Series Vol. XIX
Domenico Scarlatti
Wilhelm Furtwängler
Mieczysław Wajnberg

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Jan Gerdes
cpo 1 CD 999 926-2
Hyperion 1 CD 67469
Warner Bros 1 CD 3984261242
Tacet 1 CD 53
Ludwig van Beethoven

 

Weitere 51 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

443

Opern mit Besetzungsangaben

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc