Alberto Zedda: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1127

Alberto Zedda

italienischer Dirigent

* 02.01.1928 in Mailand
† 06.03.2017 in Pesaro

Biographie Diskographie [4]

Biographie

1928
geboren in Mailand. Ausbildung am Konservatorium seiner Heimatstadt.
1957-59
Dozent am Oberlin College in Cincinnati. wo er die Leitung des Symphonie-Orchesters übernimmt.
1961-63
Kapellmeister an der Deutschen Oper Berlin.
1968-1985
1968/69 Dirigent an der New York City Opera. Herausgabe einer kritischen Bearbeitung des Barbiere di Siviglia von Rossini. Neben seinen Verpflichtungen als Dirigent widmet er sich verstärkt deer musikwissenschaftlichen Forschung und gilt als Rossini-Spezialist.
1975
Dirigat des Barbiere an der Covent Garden Opera London.
1981
Dirigent beim Rossini-Festivals in Pesaro.
1982
An der Bayerischen Staatsoper leitet er Wolf-Ferraris Die vier Grobiane.
2001-2015
Künstlerischer Direktor des Rossini-Festivals in Pesaro.
2012
Dirigat von Rossinis Trancredi an der Deutschen Oper Berlin.
2016
Im November Dirigate von Rossinis Ermione in Lyon und Paris.
2017
Die in Pesaro geplante Aufführung von La cenerentola konnte Zedda nicht mehr dirigieren. Nach einer Operation war seine Gesundheit noch nicht wieder hergestellt. Am 6. März starb der Dirigent in Pesaro im Alter von 89 Jahren.

⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Mathis Stier, Fagott, erhielt den 2. Preis und den Publikumspreis

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Jean Sibelius

The Sibelius Edition Vol. 13<br />Miscellaneous Works
The Sound of Sibelius
Ondine 1 CD/SACD stereo/surround ODE 1122-5
Jean Sibelius<br />Piano Transcriptions
Jean Sibelius

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Thorofon

Barock trifft Moderne
Robin Hoffmann
Wagner-Zyklus
"Sie liebten sich beide."

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7708

Komponisten
• 386 Kurzbiographien
• 362 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019