Alisa Weilerstein: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Alisa Weilerstein

* 1982 in Rochester

Biographie

Biographie

1982
geboren in Rochester, New York, als Tochter eines Musikerehepaars. Bereits im Alter von vier Jahren begann sie mit dem Cellospiel. Ausbildung am Cleveland Institute of Music.
1995
Mit 13 gab sie ihr Debüt beim Cleveland Orchestra. Mit ihren Eltern, dem Ersten Geiger des „Cleveland Quartet“ Donald Weilerstein und der Pianistin Vivian Hornik Weilerstein, tritt sie als „Weilerstein Trio“ auf. Ihr Bruder ist der Geiger und Dirigent Joshua Weilerstein.
1997
Debüt in der New Yorker Carnegie Hall. Seitdem Einladungen zu internationalen Orchestern und Festivals.
2000
Auszeichnung mit dem Luitpoldpreis des Festivals Kissinger Sommer.
2006
Auszeichnung mit dem Leonard Bernstein Award des Schleswig-Hostein Musik Festivals.
2010
Konzert in der Alten Oper Frankfurt mit dem Dvorák-Cello-Konzert.
2011-2012
"Artist in Residence" des hr-Sinfonieorchesters. hr2 sendet die Aufnahme ihres Konzerts vom 5.2. mit Werken von Johannes Brahms, Ludwig van Beethoven und Samuel Barber am 8.3. um 20.05 in hr2-kultur.

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

André Watts<br />Piano Recital 1986
Baldassare Galuppi<br />Sonatas for Keyboard Instruments
Bartók New Series
Japonisme
Warner Classics 3 CD 2564 61940-2
Hungaroton 1 DVD-Video HDVD 32371

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc