Hans Vonk: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Hans Vonk

* 18.06.1942 in Amsterdam
† 29.08.2004 in Amsterdam

Am 18. Juni ist der 75. Geburtstag des niederländischen Dirigenten Hans Vonk. Er wurde 1942 in Amsterdam geboren. Sein Studium in Klavier und Orchesterleitung am dortigen Konservatorium schloss er 1964 mit Diplom ab. Zur Vertiefung seiner Ausbildung besuchte er Kurse bei Hermann Scherchen an der Accademia Musicale Chigiana in Siena, in Salzburg und in Hilversum. Seine erste Dirigentenstation trat er 1966 beim Niederländischen Nationalballett an. 1969 holte ihn Bernard Haitink als Assistenten an das Concertgebouw. Von 1973 bis 1979 übernahm Vonk die Leitung des philharmonischen Orchesters von Radio Hilversum, gleichzeitig war er ab 1976 Musikdirektor der Niederländischen Oper sowie stellvertretender Leiter des Royal Philharmonic Orchestra. 1980 wurde er Chef des Residenz-Orchesters in Den Haag und debütierte im gleichen Jahr an der Mailänder Scala mit Strawinskys The Rake's Progress. 1985 wurde er Chefdirigent der Dresdner Staatskapelle und der Dresdner Semperoper, 1991 ging Vonk als Chefdirigent des WDR Sinfonieorchesters nach Köln. Diese Stellung behielt er bis 1997. Der Wechsel zum Saint Louis Symphony Orchestra als Musikdirektor und Dirigent sollte seine letzte berufliche Station sein. 2002 musste Hans Vonk die Stelle aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Er starb am 29. August 2004 in Amsterdam.

Biographie

Biographie

18.6.1942
geboren in Amsterdam (Niederlande). Studierte Jura und Musik in seiner Heimatstadt.
1964
Abschlußdiplom des Konservatoriums von Amsterdam und Abschluß des Jurastudiums.
1964-1966
Meisterkurse bei Hermann Scherchen an der Accademia Chigana, in Salzburg und in Hilversum.
1966-1969
Dirigent beim Niederländischen Nationalballett.
1969-1973
Assistent von Bernard Haitink am Concertgebouw Amsterdam.
1973-1979
Chefdirigent des Philharmonischen Orchesters von Radio Hilversum.
ab 1976
Neben seiner Position in Hilversum ist er gleichzeitig Musikdirektor der Niederländischen Oper und stellvertretender Leiter des Royal Philharmonic Orchestra London.
1980
Chefdirigent des Residenz-Orchesters Den Haag. Scala-Debüt mit Strawinskys The Rake's Progress.
1985-1989
Musikdirektor der Staatsoper Dresden und Chefdirigent der Staatskapelle Dresden.
1991-1997
Chefdirigent des Symphonieorchesters des WDR Köln.
1997-2003
Chefdirigent des St. Louis Symphony Orchestra.
2004
Im Mai Ernennung zum Ritter des Ordens des niederländischen Löwens.
29.8.2004
gestorben in Amsterdam (Niederlande)

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc