Nataša Veljković: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Nataša Veljković


Biographie Diskographie [5] Texte [1]

Biographie

1968
geboren in Belgrad, Jugoslawien
1972
Beginn der pianistischen Ausbildung
1976
Klavierstudium bei Prof. Arbo Valdma und Prof. Andreja Preger in Belgrad
1977
Erster Preis beim Internationalen Jugendwettbewerb in Capua, Italien
1978
Erster Preis beim Internationalen Jugendwettbewerb in Senigallia, Italien
1982
Studium bei Prof. Paul Badura-Skoda an der Musikuniversität in Wien
1985
Gewinn des Prix Clara Haskil in Vevey, Schweiz
1987
Abschluß des Studiums in Wien mit Auszeichnung
1988/89
Studium bei Prof. Rudolf Firkusny an der Juilliard School of Music in New York
1990
Erster Platz beim World Music Masters in Paris
1990-1992
Studium bei Prof. Harry Datyner am Genfer Konservatorium Erwerb des zweiten M.A. in Klavierkunst
seit 1993
Leitung einer eigenen Klavierklasse an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien
Kontakt
http://www.veljkovic.net

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Musik für Flöte

Channel Classics 1 CD CCS 15798
Francois Couperin
Accent 2 CD ACC 20138/139
Carl Philipp Emanuel Bach
FROM A TO Z

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Béla Bartók
Nachtstücke
Carl Nielsen<br />The Complete Piano Works
cpo 1 CD 777 020-2
Ludwig van Beethoven
Domenico Scarlatti<br />Complete piano sonatas Vol. 14

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc