St. Lawrence String Quartet: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

St. Lawrence String Quartet

* 1989

Biographie

Biographie

1989
Das St. Lawrence String Quartet, benannt nach dem gewaltigen Fluss zwischen Kanada und den USA, wurde1989 in Tornto gegründet. Seine Mitglieder sind Georff Nuttall (1. Violine), Scott St. John (2. Violine) Lesley Robertson (Viola) und Christopher Costanza (Violoncello). Geoff Nuttall wurde in Texas geboren und studierte an der University of Western Ontario und an der University in Toronto. Scott St. John wurde in Kanada geboren und studierte in Paris, an der University of Western Ontario und am Curtis Institute. Geoff. Lesley Robertson ist geborene Kanadierin aus Edmonton und studierte in den USA am Curtis Institute und an der Juilliard School of Music. Christopher Costanza stammt aus Utica (New York), studierte in Boston und New York und war lange Zeit Mitglied des Chicago String Quartet. Das Quartett hat beim Emerson String Quartet, dem Tokyo String Quartet und dem Juilliard String Quartet studiert und lehrt mittlerweile selbst an der Stanford University in Kalifornien.
1992
Das Streichquartett gewann den Wettbewerb in Banff und die Young Artists International Auditons. Es folgten die Konzertdebüts im New Yorker Lincoln Center und im Kennedy Center Washington sowie Einladungen zu europäischen Festivals.
2005/2006
Höhepunkte der Saison 200572006 sind Konzerte mit dem Pianisten Menahem Pressler in Boston und Palm Beach, sowie Auftritte im New Yorker Lincoln Center. im Juli kommt das St. Lawrence String Quartet zu einer Tournee nach Deutschland und den Niederlanden und gastiert bei namhaften Festivals (Augsburg, Bad Kissingen, Ludwigsburg). Gleichzeitig erscheint bei EMI eine CD mit Streichquartetten von Dmitri Schostakowitsch. Mit EMI hat das Quartet einen Exklusivvertrag abgeschlossen, erschienen sind dort bereits eine CD mit Schumann-Quartetten sowie weitere CDs mit Werke von Tschaikowsky, Golijov und Hatzis.
2007
Im März unternimmt das Quartett eine Deutschland-Tournee mit Konzerten in Ludwigshafen, Köln, Neumünster, Villingen-Schwenningen und Bremen. Mit einem Konzert in Budapest endet die Tournee am 17.3.2007.

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

"Inspiration"
Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors

Interpreten heute

  • Andreas Groethuysen
  • Yaara Tal

Neue CD-Veröffentlichungen

A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner
De Meglio 1826

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Tacet

The Koroliov Series Vol. XIX
Domenico Scarlatti
Wilhelm Furtwängler
Mieczysław Wajnberg

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Tacet 2 CD 161
Sony Classical 1 CD/SACD 88697 36059 2
Alberto Ginastera
SWRmusic 1 CD 93.096
Angela Cholakian Piano
SWRmusic 1 CD 93.233

 

Weitere 51 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

443

Opern mit Besetzungsangaben

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc