Rudolf Schock: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Rudolf Schock

dt. Sänger (Tenor)

* 04.09.1915 in Duisburg
† 13.11.1986 in Düren-Gürzenich

Am 4. September 2015 wäre der Tenor Rudolf Schock 100 Jahre alt geworden. Geboren in Duisburg studierte er in Köln und Hannover und begann seine aktive Bühnenlaufbahn zunächst für einige Jahres als Mitglied des Opernchores in Braunschweig. In der Nachkriegszeit beginnt seine Solistenkarriere an der Deutschen Oper Berlin, in den Fünfzigerjahren folgen Einladungen an die Opernhäuser von Hamburg, München und Wien. Er gastierte mehrmals bei den Salzburger Festspielen und sang 1959 den Stolzing in den Meistersingern bei den Bayreuther Festspielen. Ab den sechziger Jahren begann seine außergewöhnlich erfolgreiche Karriere als Lied- und Operettensänger, verbunden mit zahlreichen Auftritten in Film und Fernsehen, die ihn zum Publikumsliebling machten. In dem Film "Du bist die Welt für mich" verkörperte er Richard Tauber, im "Dreimäderlhaus" Franz Schubert. Auf Tonträgern aus diesen Jahren ist sein Wirken umfangreich dokumentiert.

Biographie Diskographie [3]

Biographie

4.9.1915
geboren in Duisburg. Studiert in Köln, Hannover und Berling und begann als Sänger im Duisburger Opern-Chor.
1937-1940
Erstes Engagement mit Solistenverpflichtung in Braunschweig.
1943-1948
Engagement an der Chalottenburger Oper (1943-1944), an der Oper von Hannover (1945-1946) und schießlich wieder in Berlin. 1948 Debüt bei den Salzburger Festspielen als Jaquino.
1951, 1952
Gastspiele in London und Edinburgh, ebenso Einladungen an die Wiener Staatsoper, wo er in den Folgejahren zahlreiche Partien wie Des Grieux, Don Carlos, Herzog von Manuta, Manrico und Tom Rakewell singt.
1955
Bacchus bei der UA von Rolf Liebermanns Oper Penelope bei den Salzburger Festspielen unter Karl Böhm.
1959
Debüt bei den Bayreuther Festspielen als Stolzing (Meistersinger).
ab 1960
Zunehmend in Operettenfilmen (Gräfin Mariza), Musiksendungen und TV-Sendungen tätig, die ihn zum populärsten deutschen Sänger macht. In dem Film Du bist die Welt für mich stellte er Richard Tauber dar, in dem Film Das Dreimäderlhaus den Schubert-Freund Schober.
13.11.1986
gestorben in Düren-Gürzenich.

Rollen und Besetzungen:

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc