Christine Schäfer: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Christine Schäfer

Sopranistin

* 1965 in Frankfurt

Biographie Diskographie [12]

Biographie

1965
geboren in Frankfurt/Main
1984-91
Studium an der Hochschule für Musik in Berlin bei Irmgard Figur, Meisterklassen bei Arleen Augér, Liedklasse Aribert Reimann
1988
Recital-Debüt mit Reimanns Nacht-Räume bei den Berliner Festwochen
1992
Opern-Engagement in Innsbruck
1992-93
Opern-Engagement in Bern
1993
Brüssel: Pamina in der "Zauberflöte", USA-Debüt in San Francisco (Sophie im "Rosenkavalier"), Houston: Zdenka in "Arabella"
1995
Lulu bei den Salzburger Festspielen; Zürich: UA "Finite Infinity" (Reimann)
1996
Glyndebourne: Lulu; München: Zerbinetta ("Ariadne auf Naxos")
1997
Salzburg: Konstanze in „Entführung aus dem Serail"; Paris: „Pierrot Lunaire"
1998
Paris, Bastille Opera: Infantin in „Der Zwerg" (Zemlinsky); Zürich: „Schöpfung" (Haydn)
2007
Absage von Anna Netrebko bei der Aufführung von Pergolesis Stabat Mater bei den Salzburger Festspielen - Christine Schäfer übernimmt.
2008
Artist in Residence beim hr-Sinfonieorchester. Christine Schäfer, die mit ihrem Klavierpartner Eric Schneider am 11. November 2008 den Vorverkaufsstart für den Heidelberger Frühling 2009 mit einem Liederabend einläutet, wird ausgezeichnet. Sie erhält für ihre Einspielung „Apparition“, erschienen 2007 beim Plattenlabel Onyx, den Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik 2008.
2011/12
Gastprofessorin an der Musikhochschule Hanns Eisler Berlin. Auch in der Folgezeit übernahm die Künstlerin weitere Lehraufträge.
2015/16
Seit dem Wintersemester 2015/2016 unterrichtet die Sopranistin Christine Schäfer als hauptamtliche Professorin an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin.

Rollen und Besetzungen:

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc