Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Sir Charles Mackerras

Diskograpie (13)

Am 17. November 2015 hätte Sir Charles Mackerras seinen 90. Geburtstag gefeiert. Der in Schenectady, New York, als Sohn australischer Eltern geborene Dirigent war ein profunder Kenner des Werkes von Händel, Haydn, Mozart, Beethoven, Arthur Sullivan und beschäftigte sich intensiv mit historisch authentischer Musizierpraxis, was in seinen Aufführungen und Aufnahmen von Barockmusik zugute kam.

Sony Classical SK 60771

1 CD • 64min • 1998

01.09.19996 8 6

Im aufführungspraktischen Ansatz überzeugt auch diese zweite Chopin-Platte. Der silbrige, anmutige Diskant, die vollen, rundherum ausdrucksvollen Bässe des Klaviers, das sehnige, transparente Spiel des Orchesters verleihen dem e-Moll-Konzert und den abwechslungsreichen, viel zu selten aufgeführten [...]

»zur Besprechung«

Sony Classical S2K 63174

2 CD • 2h 16min • 1997

01.02.19998 8 6

Es gibt nicht wenige Opernfreunde, die bei der Nennung des Worts "Originalfassung" den Verdacht schöpfen, daß dabei irgendwie und irgendwo "gemogelt" wird, daß sich die Sänger – unter Berufung auf das authentische Notenbild – um hohe Spitzentöne und sonstige Schwierigkeiten der Vokalpartien [...]

»zur Besprechung«

signum SIGCD183

1 CD • 74min • 2008

22.03.20107 8 7

Im Abstand von nur drei Tagen entstanden die beiden hier veröffentlichten Live-Mitschnitte aus der Royal Festival Hall im Londoner South Bank Center, doch der Qualitätsunterschied der musikalischen Darbietungen ist so immens, daß man sich in den seltsamsten Gedankenspielen verliert: Der 9. Oktober [...]

»zur Besprechung«

Supraphon SU 3771-2

1 CD • 70min • 2001

06.10.20049 7 8

Im nächsten Jahr wird Sir Charles Mackerras achtzig Jahre alt, und natürlich stehen alle Labels, mit denen der Beinahe-Jubilar während seiner langen Karriere zusammengearbeitet hat, schon jetzt in den Startlöchern. Bei Testament sind unlängst diverse „Remakes” erschienen, darunter die entzückende [...]

»zur Besprechung«

Supraphon SU 3422-2

1 CD • 71min • 1999

01.01.20008 6 8

Mit der Tschechischen Philharmonie gelingt es Mackerras, stilistisch an die Dvorák-Überlieferung der großen Vorgänger Talich und Kubelik anzuknüpfen. Wie genau er sich an den Fußstapfen unübertroffener Dvorák-Dirigenten wie George Szell oder Václav Talich orientiert, kann man beispielsweise im [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Renée Fleming singt Arien von Bizet, Puccini, Cileà, Catalani u.a.

Decca 467 049-2

1 CD • 65min • 1999

01.06.200110 8 10

Der Name Renée Fleming und ein Foto der attraktiven Amerikanerin, das genügt den Marketing-Strategen der Decca für das neueste CD-Cover. Die Marke Fleming steht ein für ein samtig-schönes, auch sinnliches Timbre eines wohlgerundeten, sehr gut beherrschten Soprans, dem im Studio kaum einengende [...]

»zur Besprechung«

Supraphon SU 3739-2

2 CD • 1h 33min • 1997, 2000, 2002, 2003

31.03.200410 10 10

Sir Charles Mackerras zieht mit diesen Aufnahmen die Bilanz seiner lebenslangen Beschäftigung mit Janácek. Über fünfzig Jahre nachdem Vaclav Talich in Prag bei dem jungen Stipendiaten die Begeisterung für den tschechischen Komponisten weckte, gibt er nun mit der Tschechischen Philharmonie sozusagen [...]

»zur Besprechung«

Supraphon SU 3485-2 631

1 CD • 64min • 2000

01.10.200110 8 10

Innerhalb kurzer Zeit hat Supraphon zwei tschechische Opern mit dem Titel Sárka herausgebracht: das Monumentalwerk von Zdenek Fibich aus dem Jahr 1897 (vgl. »Klassik heute« 5/2001) und nun Leos* Janác*eks allerersten musikdramatischen Versuch, dessen Entstehung bereits ein Jahrzehnt vor Fibichs [...]

»zur Besprechung«

DG 477 5792

2 CD • 2h 08min • 2005

05.04.20065 10 6

Wenn diese Aufnahme nicht das hält, was die Namen der Künstler versprechen, dann liegt das nicht an einzelnen, sondern an fast allen Beteiligten. Schon Charles Mackerras, der jüngst durch eine exzellente Einspielung des Idomeneo sich einmal mehr als hochkarätiger Mozart-Interpret empfohlen hat, [...]

»zur Besprechung«

Telarc CD-80544

2 CD • 2h 12min • 1999

01.11.20006 10 8

Mit der Einspielung der Entführung beschließt Charles Mackerras seine Aufnahmeserie der fünf Meisteropern Mozarts. Wie immer bei Mackerras ist alles klug durchdacht und musikantisch umgesetzt. Er belegt, daß sich gewisse "authentische" Praktiken mühelos von einem erfahrenen Ensemble adaptieren [...]

»zur Besprechung«

Philips 475 6930

1 CD • 56min • 2004

14.12.200510 10 10

Es handelt sich hier im Vorfeld des Mozart-Jahres 2006 zweifellos um eine der anregendsten Publikationen – und der CD-Aufkleber „Mozart forever“ scheint mir in diesem Fall keineswegs marktgeflissentlich überzogen. Vergleicht man Brendels Spiel mit seinen älteren Einspielungen unter der Leitung von [...]

»zur Besprechung«

Erato 8573-86207-2

1 CD • 55min • 2001

01.07.20018 10 8

Die heute gängige Praxis, Sänger(innen) nach Stimmfächern zu kategorisieren, übersieht allzu leicht, daß Komponisten kaum je daran gedacht haben, Musik für irgendwelche stimmlichen "Schubladen" zu schreiben. In der Regel mußten und wollten sie ganz bestimmten Sängern gleichsam in die Kehle [...]

»zur Besprechung«

DGA 00289 477 5350

2 CD • 1h 58min • 1967, 1969

29.06.200510 8 10

Im Penguin Guide von 1982 war über die damals schon fünfzehn Jahre alte Hamburger Aufnahme der Archiv-Produktion von Dido and Aeneas im Vergleich zu anderen Einspielungen zu lesen, dass Sir Charles Mackerras´ ebenso vitales wie wissenschaftlich orientiertes Dirigat das überzeugendste sei und die [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige