Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Texte

Spanisches Klangkolorit aus China

Finale im Fach Gitarre beim Musikwettbewerb der ARD

Beim gestrigen Finale im Fach Gitarre hatten sich alle drei Teilnehmer für das brillante Concierto de Aranjuez für Gitarre und Orchester von Joaquin Rodrigo entschieden. Aufmerksam begleitet vom Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von David Reiland hörte man drei unterschiedliche, aber faszinierende Aufführungen.

Die Reihenfolge des Auftritts der Teilnehmer war durch das Los entschieden worden. Der 1991 geborene Davide Giovanni Tomasi, der bereits wichtige Wettbewerbe gewonnen hat, interpretierte das reizvolle Konzert mit kultiviertem musikalischem Ausdruck. Die schnellen Tempowechsel, die große Dynamik, ein reiches Spektrum an Klangfarben und dazu ein lebhaftes Interagieren mit dem Orchester, das alles bot sein animiertes Spiel. Andrey Lebedev, 1991 in Russland geboren und in Australien und England ausgebildet, ist ebenfalls ein versierter Gitarrist, Preisträger zahlreicher Wettbewerbe. Auch er legte eine fesselnde Interpretation vor und meisterte die komplizierten Läufe und Rasgueados mit Bravour. Der jüngst Finalist, der 1999 in China geborene Junhong Kuang, der in den USA studierte und bereits mit großen Orchestern aufgetreten ist, konnte dies alles nochmals steigern. Mit flexiblem Ton, einem breiten Klangspektrum und fein geformten melodischen Wendungen in den langsamen Partien verlieh er seiner Interpretation mit Nachdruck am meisten Gewicht. Das Publikum sah in ihm den Gewinner des Abends und somit ging auch der Publikumspreis an ihn.

Die Jury des Wettbewerbs, die im Fach Gitarre überhaupt erst ein Mal einen 1. Preis verliehen hat – 1989 an Luis Orlandini aus Chile – kam zu folgendem Votum: Ein 1. Preis wurde nicht vergeben, ein 2. Preis ging an Davide Giovanni Tomasi und Junhong Kuang und Andrey Lebedev erhielt den 3. Preis.

Marie-Luise v. Schuckmann [10.9.2017]

Bechstein Konzert

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc