Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Aktuelle Meldung vom 18.04.2017

Angela Denoke in Janáčeks Kátja Kabanová an der Wiener Staatsoper

Angela Denoke, Foto: Matthias Creutziger, DG

Angela Denoke, Foto: Matthias Creutziger, DG

Mit der Wiederaufnahme von Janáčeks Kátja Kabanová am Dienstag, 18. April 2017 kehrt nach Reimanns Medea und vor Schostakowitschs Lady Macbeth von Mzensk (ab 22. April 2017) ein weiteres zentrales Werk des 20. bzw. 21. Jahrhunderts mit dramatischen Frauenfiguren im Zentrum zurück auf den Staatsopernspielplan. In der Produktion von André Engel sind erstmals Angela Denoke in der Titelpartie, Dan Paul Dumitrescu als Dikoj, Misha Didyk als Boris, Jane Henschel als Kabanicha, Leonardo Navarro (Hausdebüt, anstelle des erkrankten Joseph Dennis) als Tichon, Thomas Ebenstein (anstelle von Jinxu Xiahou) als Kudrjáš, Margaret Plummer als Varvara, Ilseyar Khayrullova als Glaša und Caroline Wenborne als Fekluša zu erleben. Marcus Pelz verkörpert den Kuligin.

Janáček-Spezialist Tomáš Netopil, Generalmusikdirektor des Aalto-Theaters und der Philharmonie Essen, leitet erstmals Kátja Kabanová im Haus am Ring. Reprisen: 21., 24. und 27. April

Alle Vorstellungen werden im Rahmen von „Oper live am Platz“ auf den Herbert von Karajan-Platz übertragen, die Aufführung am 27. April wird via WIENER STAATSOPER live at home weltweit live in HD gestreamt: www.staatsoperlive.com


Empfehlung vom April 2010

CD der Woche am 19.04.2010

Arnold Schönberg
Complete Piano Music

Arnold Schönberg<br />Complete Piano Music

Bestellen bei jpc

Es liegen 37 Jahre zwischen Schönbergs ersten Klavierwerken von 1894 und dem Abschluss seines Klavierschaffens mit den Opuszahlen 33a und 33b von 1931. 37 Jahre voller mannigfaltiger kompositorischer Ansätze, die einen Überblick über Schönbergs stilistische Entwicklung bieten: von den [...]

Klassik Heute
Empfehlung

Weitere Meldungen vom 28.04.2017

Axel Kober springt für Kent Nagano an der Staatsoper Hamburg ein

Axel Kober, Generalmusikdirektor der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg, übernimmt für den erkrankten Hamburgischen Generalmusikdirektor Kent Nagano drei der nächsten Vorstellungen. Am 29. April, 4. Mai und 7. Mai, jeweils um 18 Uhr steht Axel Kober am Pult des Philharmonischen Staatsorchesters und dirigiert Richard Strauss’ Oper Die Frau ohne Schatten, die erst vor zwei Wochen an der Hamburger Staatsoper eine umjubelte Premiere feierte. ...

zur Meldung [28.04.2017]

Daniil Trifonov debütiert beim Mahler Chamber Orchestra

Daniil Trfonov, Foto: Alexander Ivanov
Daniil Trfonov, Foto: Alexander Ivanov

In diese Woche arbeitete das Mahler Chamber Orchestra erstmals mit dem aufregenden jungen Pianisten Daniil Trifonov zusammen und probte Chopins Klavierkonzerte in der Orchestrierung von Mikhail Pletnev. Daniil Trifonov gibt mit diesen Konzerten sein Debüt beim Mahler Chamber Orchestra. ...

zur Meldung [28.04.2017]

Karl Amadeus Hartmann-Gesellschaft veranstaltet "Podium junger Künstler"

Am 3. Mai 2017 um 20.00 U(hr findet das nächste Konzert im Rahmen von „Podium junger Komponisten – Lieder in der Fremde“, der Veranstaltungsreihe hartmann21 der Karl Amadeus Hartmann-Gesellschaft München statt. Ganz der Intention Karl Amadeus Hartmanns folgend wird mit dem „Podium junger Komponisten“ eine Plattform geschaffen, die es ausgewählten jungen Komponisten ermöglicht einen ganzen Abend programmatisch zu gestalten, ...

zur Meldung [28.04.2017]

Vertrag von Intendantin Elisabeth Sobotka in Bregenz verlängert

Unter Vorsitz von Präsident Hans-Peter Metzler haben der Vorstand der Bregenzer Festspiele Privatstiftung und Intendantin Elisabeth Sobotka die Fortsetzung ihrer Zusammenarbeit bis September 2022 beschlossen. Der Vorstandsbeschluss fiel einstimmig. Die aus Wien stammende Kulturmanagerin zeichnet seit der Saison 2015 für das Programm der Bregenzer Festspiele verantwortlich ...

zur Meldung [28.04.2017]

Weitere Meldungen im Überblick

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc