Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Aktuelle Meldung vom 20.03.2017

Alan Gilbert und das New York Philharmonic auf Europa-Tournee

Alan Gilbert und Peter Zimmermann, Foto: Matthias Creutziger

Alan Gilbert und Peter Zimmermann, Foto: Matthias Creutziger

Vom 23. März bis zum 7. April wird das älteste Symphonieorchester der USA, das 2017 seinen 175. Geburtstag feiert, auf Europatournee gehen: Unter der künstlerischen Leitung seines Chefdirigenten Alan Gilbert spielt das New York Philharmonic dann in Musikmetropolen wie Luxembourg, Wien, London und Hamburg.

Vierzehn Konzerte, neun Städte, sieben Länder: Kein geringes Pensum steht dem New York Philharmonic für seine neunte und letzte Tournee mit seinem scheidenden Chefdirigenten Alan Gilbert bevor. Mit dem Geiger Frank Peter Zimmermann, ehemaliger Residenzkünstler des Orchesters und Solist in Prokofjews Violinkonzert Nr. 1, dem Cellisten Yo-Yo Ma, der den Solistenpart in der europäischen Erstaufführung des neuen Cellokonzerts von Esa-Pekka Salonen gestalten wird, sowie der Sopranistin Christina Landshamer, Solistin in Mahlers Symphonie Nr. 4, gastiert das Orchester dabei nicht nur in Städten wie Wien oder Hamburg, sondern erstmals seit 1920 auch wieder in Antwerpen sowie, nach fast 50-jähriger Abstinenz, in Kopenhagen. Dort wird Alan Gilbert Berlioz’ Symphony fantastique dirigieren – so wie es 1968 zuletzt sein legendärer Amtsvorgänger Leonard Bernstein getan hat.

Einen weiteren Höhepunkt der Tournee bildet die bereits dritte Residenz des New York Philharmonic im Londoner Barbican Centre 0(1.-03.04.). Diese umfasst nicht nur drei Symphoniekonzerte, sondern auch die Umsetzung einiger der für das Orchester typischen und richtungsweisenden Education-Projekte, darunter ein Very Young People’s Concert sowie Unterstützung bei Workshops für junge Komponisten zwischen 14 und 18 Jahren


Empfehlung vom April 2010

CD der Woche am 19.04.2010

Arnold Schönberg
Complete Piano Music

Arnold Schönberg<br />Complete Piano Music

Bestellen bei jpc

Es liegen 37 Jahre zwischen Schönbergs ersten Klavierwerken von 1894 und dem Abschluss seines Klavierschaffens mit den Opuszahlen 33a und 33b von 1931. 37 Jahre voller mannigfaltiger kompositorischer Ansätze, die einen Überblick über Schönbergs stilistische Entwicklung bieten: von den [...]

Klassik Heute
Empfehlung

Weitere Meldungen vom 28.04.2017

Axel Kober springt für Kent Nagano an der Staatsoper Hamburg ein

Axel Kober, Generalmusikdirektor der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg, übernimmt für den erkrankten Hamburgischen Generalmusikdirektor Kent Nagano drei der nächsten Vorstellungen. Am 29. April, 4. Mai und 7. Mai, jeweils um 18 Uhr steht Axel Kober am Pult des Philharmonischen Staatsorchesters und dirigiert Richard Strauss’ Oper Die Frau ohne Schatten, die erst vor zwei Wochen an der Hamburger Staatsoper eine umjubelte Premiere feierte. ...

zur Meldung [28.04.2017]

Daniil Trifonov debütiert beim Mahler Chamber Orchestra

Daniil Trfonov, Foto: Alexander Ivanov
Daniil Trfonov, Foto: Alexander Ivanov

In diese Woche arbeitete das Mahler Chamber Orchestra erstmals mit dem aufregenden jungen Pianisten Daniil Trifonov zusammen und probte Chopins Klavierkonzerte in der Orchestrierung von Mikhail Pletnev. Daniil Trifonov gibt mit diesen Konzerten sein Debüt beim Mahler Chamber Orchestra. ...

zur Meldung [28.04.2017]

Karl Amadeus Hartmann-Gesellschaft veranstaltet "Podium junger Künstler"

Am 3. Mai 2017 um 20.00 U(hr findet das nächste Konzert im Rahmen von „Podium junger Komponisten – Lieder in der Fremde“, der Veranstaltungsreihe hartmann21 der Karl Amadeus Hartmann-Gesellschaft München statt. Ganz der Intention Karl Amadeus Hartmanns folgend wird mit dem „Podium junger Komponisten“ eine Plattform geschaffen, die es ausgewählten jungen Komponisten ermöglicht einen ganzen Abend programmatisch zu gestalten, ...

zur Meldung [28.04.2017]

Vertrag von Intendantin Elisabeth Sobotka in Bregenz verlängert

Unter Vorsitz von Präsident Hans-Peter Metzler haben der Vorstand der Bregenzer Festspiele Privatstiftung und Intendantin Elisabeth Sobotka die Fortsetzung ihrer Zusammenarbeit bis September 2022 beschlossen. Der Vorstandsbeschluss fiel einstimmig. Die aus Wien stammende Kulturmanagerin zeichnet seit der Saison 2015 für das Programm der Bregenzer Festspiele verantwortlich ...

zur Meldung [28.04.2017]

Weitere Meldungen im Überblick

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc