Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Aktuelle Meldung vom 15.03.2017

Sir Mark Elder und Louis Lortie beim Deutschen Symphonie Orchester Berlin

Sir Mark Elder, Foto: Benjamin Ealovega

Sir Mark Elder, Foto: Benjamin Ealovega

Sir Mark Elder macht am 24. März das Berliner Publikum mit Frederick Delius’ Sea Drift bekannt. Das ergreifende Werk bringt der britische Dirigent am Pult des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin gemeinsam mit dem Bariton Roderick Williams und dem Rundfunkchor Berlin auf die Bühne der Philharmonie. Sergei Rachmaninoffs Symphonische Tänze erklingen im zweiten Teil des Abends; zuvor steuert der kanadische Pianist Louis Lortie als Solist in Maurice Ravels G-Dur-Klavierkonzert dem Programm eine jazzige, beschwingte Note bei. Im Anschluss an das Konzert präsentiert die Schola des Rundfunkchors Berlin auf der Bühne des Großen Saals A-cappella-Stücke von Delius, Rachmaninoff und Ravel.

Sir Mark Elder zählt zu den großen Persönlichkeiten des britischen Musiklebens. Einladungen führten ihn an alle wichtigen Opernhäuser in Europa und den USA, u. a. an die Metropolitan Opera New York, die Opéra National de Paris und die Bayerische Staatsoper München, und zu namhaften Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, dem Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam und dem Chicago Symphony Orchestra. Seit 2000 ist Elder Chefdirigent des Hallé Orchestra in Manchester. Im Jahr 2008 wurde er von der Queen zum Ritter geschlagen, die Royal Philharmonic Society ernannte ihn 2011 zu ihrem Ehrenmitglied.

Weitere Meldungen vom 25.03.2017

Sir Simon Rattle drigiert erstmals "Tosca" bei den Osterfestspielen Baden-Baden

A. Möhlich-Zebhauser, Simon Rattle (Mitte), Philipp Himmelmann, Foto: Festspielhaus Baden-Baden
A. Möhlich-Zebhauser, Simon Rattle (Mitte), Philipp Himmelmann, Foto: Festspielhaus Baden-Baden

Die Osterfestspiele der Berliner Philharmoniker im Festspielhaus Baden-Baden gehen vom 7. bis 17. April 2017 in die fünfte Runde seit der Neugründung im Jahre 2013. Giacomo Puccinis Tosca“ steht als Neuinszenierung von Philipp Himmelmann (Bühnenbild: Raimund Bauer) im Mittelpunkt des Festivals. Im Rahmen einer Pressekonferenz sagte Sir Simon Rattle (22.03.2017) das die „Tosca“ ein Geschenk für ihn ist ...

zur Meldung [25.03.2017]

Weitere Meldungen im Überblick

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc